Symposium zu Kultureller Bildung und Nachhaltigkeit 10. und 11. November 2022

Wir laden herzlich zu unserem Symposium Kulturelle Bildung und Nachhaltigkeit ins Zentrum für Kunst ins Tabakquartier in Woltmershausen ein.

Am Donnerstag, den 10.11. von 14 bis 19 Uhr und Freitag, den 11.11. von 10 bis 16 Uhr wollen wir in der gemeinsamen Auseinandersetzung und im Austausch die Themenbereiche ‚Was ist kulturelle Bildung heute?‘ und ‚Nachhaltigkeit‘ zusammen denken.
Es wird Praxisbeispiele, Workshops, Vorträge und Raum für Diskussionen geben.
Den Auftakt mit einer Begrüßung macht die Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz. Als Referierende sind eingeladen Johanna Ernst, Dr. Vanessa Reinwand-Weiss und Katharina Liebsch.
Es gibt Projektbeispiele und Workshops von und mit KLANK, PAULA, Grüne Oase, Rebecca Uhlig, Margaretha Paulick + Lena Marie Voss, Davide Brocchi u.a.

Eine Anmeldung zur Teilnahme ist ab sofort möglich unter:
https://www.eventbrite.de/e/440878267767
Anmeldeschluss ist Montag, der 07.11.2022.

Für die Teilnahme am Freitag ist die Anmeldung für einen der Workshops erforderlich.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Bitte bringen Sie eine eigene Tasse für Kaffee oder Tee mit.

Weitere Informationen und links zu unseren Referierenden, Workshopleitungen und Praxisbeispielen:

Johanna Ernst, Nachhaltigkeitsökonomin und systemische Coachin: https://johannaernst.de/

Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss, Prof. Dr., Direktorin der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel sowie Professorin für Kulturelle Bildung an der Universität Hildesheim: https://www.bundesakademie.de/akademie/team/vanessa-isabelle-reinwand-weiss/

Katharina Liebsch, Soziologin und Professorin an der Helmut-Schmidt-Universität: https://www.katharina-liebsch.de/home.html

Anna Döge, Kulturwissenschaftlerin und Projektleitung: https://www.quartier-bremen.de/konzept-residance/

Davide Brocchi, Sozial- und Kulturforscher: https://www.davidebrocchi.eu/

Rebekka Uhlig, experimentelle Sängerin, Malerin, Performancekünstlerin und Dozentin: https://rebekka-uhlig.de/


Beispiele aus der Praxis:

https://www.klank.cc/material/

https://grueneoaseimmkh.home.blog/kontakt/

https://www.zeitgenössische-bildung.de/paula/



ABLAUF:

Tag 1 – Donnerstag, 10.11.2022

Moderation von Ute Steinecke (Leitung Kulturhaus Pusdorf) und Claudius Joecke (Leitung Kulturladen Huchting)

14:00 – 14:15 Uhr ANKOMMEN

14:15 – 14:30 Uhr Begrüßung Carmen Emigholz Staatsrätin für Kultur Bremen

14:30 – 14:40 Uhr Input per Video Prof. Dr. Vanessa Reinwand-Weiss, Direktorin der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel sowie Professorin für Kulturelle Bildung an der Universität Hildesheim

14:40 – 15:00 Uhr Impulsvortrag Johanna Ernst, Nachhaltigkeitsökonomin und systemische Coachin

15:00 – 15:45 Uhr Beispiele aus der Praxis: Kurzvorstellungen:
                       Davide Brocchi /PAULA / KLANK / Die Grüne Oase /

15:45 – 16:05 Uhr PAUSE

16:05 – 17:00 Uhr Beispiele aus der Praxis: Vertiefendes Kennenlernen:
                       Davide Brocchi /PAULA / KLANK / Die Grüne Oase /

17:00 – 17:15 Uhr PAUSE

17:15 – 18:00 Uhr Vortrag Katharina Liebsch, „Nachhaltigkeit als Thema und Prinzip kultureller Bildung? Gesellschaftliche Verwerfungen, theoretische Impulse und praktische Perspektiven eines politischen Postulats“
Soziologin und Professorin an der Helmut-Schmidt-Universität

18:00 – 18:30 Uhr Abendausklang
                       Informeller Austausch mit Snacks und Getränken

Tag 2 – Freitag, 11.11.2022

10:00 – 10:15 Uhr ANKOMMEN

10:15 – 10:30 Uhr Begrüßung

10:30 – 12:30 Uhr WORKSHOPS (ein Workshop soll bei der Anmeldung ausgewählt                                                 werden)

  • WORKSHOP 1
    Kulturelle Bildung und Körperwissen mit Margaretha Paulick + Lena Marie Voss
    Den Kulturellen Bildungsbegriff neu erfahren Eine Suche nach Körperwissen, ein Raum in Resonanz mit anderen und unserer Umgebung – In diesem Workshop wollen wir unseren Körper in den Mittelpunkt stellen, ihn befragen und uns erlauben, ihm zuzuhören, zu vertrauen und so von ihm zu lernen. Dabei wollen wir uns fragen: Wie können wir den Kulturellen Bildungsbegriff öffnen und ihn mehr als eine grenzenlose, allgegenwärtige und verkörperte Praxis sehen?

  • WORKSHOP 2
    Das Quartier als soziale Plastik mit Davide Brocchi
    Der Bürger wird vor allem als Kulturkonsument wahrgenommen und angesprochen. Wie können aber Bürger in ihrer Vielfalt als Künstler aktiviert werden, so dass sie den eigenen Alltagsraum als „soziale Plastik“ (J. Beuys) mitgestalten? Eine Transformation zur Nachhaltigkeit, die selbst erlebt und mitgestaltet wird, erzeugt eine stärkere Überzeugungskraft. So bilden die Quartiere ein ideales Reallabor für gesellschaftliche Lernprozesse, die Klimaschutz wie Demokratie betreffen.

  • WORKSHOP 3
    PAULA. Künstlerisch Kollaborativ mit Valerie Löwe
     In unserem Workshop wollen wir von unseren diversen Projekten und Events innerhalb PAULA und OTTO berichten und auch selbst mit einander in eine kreative Resonanz gehen. Dabei probieren wir verschiedene Methoden der künstlerischen Dokumentation aus.

  • WORKSHOP 4
     Der eigene Klang als Teil des Ganzen – Die Kultur der nachhaltigen Kommunikation Stimm-Improvisationsworkshop mit Rebekka Uhlig
    Improvisation ist eine Art der kommunikativen Lebenshaltung. Sie lehrt uns zuzuhören und eigene Impulse wahrzunehmen, diese auszuloten und so einzusetzen, dass sie zum Gelingen des Ganzen beitragen. Das Gegebene zu respektieren sowie den eigenen singulären Beitrag wertzuschätzen. Das Gleichgewicht herzustellen von dem „Eigenen“ und dem „Ganzen“ ist m.E. die Voraussetzung für jede Nachhaltigkeit. Dieses Moment als Gruppe zu erfahren, auf der Basis der Stimme, dem Instrument, das den Klang des Körpers hörbar macht ist ein sehr besonderes Erlebnis. In diesem Workshop werden wir unsere Stimmen erfahren (die eigene und die der anderen), Übungen machen zur freien Improvisation, unseren Klang in den Raum setzen und so den Raum neu erleben


12:30 – 13:45 Uhr MITTAGSPAUSE

13:45 – 15:00 Uhr moderiertes Resümee – Rückblick – Ausblick + Raum für Diskussionen
mit Anna Döge
, Kulturwissenschaftlerin und Projektleitung

15:00 – 15:30 Uhr Abschlussrunde + Abschied