Stellenangebote

Der gemeinnützige Verein POP Office Bremen versteht sich als Anlaufstelle und Kompetenzzentrum für die Musikszene und Musikwirtschaft im Land Bremen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 01. März eine

PROJEKTMANAGER:IN ( M/W/D) IN TEILZEIT (50 %)


als Elternzeitvertretung bis zum 31. August 2023 mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:

Wenn also Interesse und Leidenschaft für Musik, Pop, Bühnen, Music-Tech und Nachwuchsförderung in Dir steckt, Du gerne selbstständig arbeitest, kommunikativ und teamfähig bist, dann passt Du zu uns. Hast Du zudem ein Händchen für komplexe Planungen, ein gutes Zahlenverständnis und übernimmst gerne Verantwortung?
Dann gehören wir definitiv zusammen! Darüber hinaus wünschen wir uns:

Vergütung in Anlehnung TVL. Spannende Bewerbungen von weiblich gelesenen Personen, BIPoC-Menschen, non-binären Personen und Personen mit körperlicher Einschränkung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte schicke uns eine aussagekräftige Bewerbung und Deinen Lebenslauf mit allem Pipapo (max. 1,4 MB) bis zum 15.02.2023 an info@popofficebremen.de

Stellenangebote

Der Zweck von Kulturbeutel e.V. ist die Förderung von Kunst und Kultur, durch die Stärkung kultureller Vielfalt und kultureller Identitäten in Deutschland. Das Hauptprojekt des Kulturbeutel e.V. ist das IRGENDWO. Das IRGENDWO ist eine Freifläche an der Amelie-Beese Straße nahe dem Flughafen Bremen. Hier ist in den letzten Jahren ein Gelände mit diversen Freiluftbühnen und viel Platz für Kunst und Kultur entstanden.

In jedem Jahr finden von Juni bis Oktober bis zu 40 Veranstaltungen statt: Partys, Konzerte, Kulturveranstaltungen wie Lesungen und Theater- oder Tanzaufführungen, aber auch Workshops, Ausstellungen, Flohmarkt und eine Gartengruppe finden hier ihren Ort.

Kulturbeutel e.V. sucht ab dem 23.12.2022 mit Befristung 31.12.2023 (Verlängerung angestrebt):

Bei Interesse sende bitte ein kurzes Motivationsschreiben sowie Deinen Lebenslauf per Mail an:
personal@kulturimbeutel.de

Stellenangebote

Gemeinsam mit Künstler:innen und Kulturschaffenden gestaltet QUARTIER seit 35 Jahren Projekte der kulturellen Bildung durch ästhetische Praxis in Bremen. Und zwar dort, wo die Menschen leben: in ihren Stadtteilen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit vielfältigen Hintergründen schaffen gemeinsam Kunst mit qualitativem Anspruch.

Dabei entstehen immer wieder neue Arbeits- und Darstellungsformen. Die Ergebnisse werden etwa in Theaterstücken, Ausstellungen oder Performances mit der Öffentlichkeit geteilt. Regelmäßig finden in unseren Projekten Menschen zusammen, um selbstwirksam Beiträge zu einer lebenswerten Stadt zu leisten.

Dafür kooperieren wir aus einem zentralen Projektbüro und fünf Dependancen in drei Stadtteilen heraus mit den etablierten Kultureinrichtungen, sozialräumlichen Partnern und engagierten Bildungsträgern.

Wir suchen ab dem 01.02.2023 oder später eine Standort- und Projektleitung (20 Std. / Wo) für unsere im Relaunch begriffene Dependance RESIDANCE im Bremer Stadtteil Tenever.

RESIDANCE befasst sich schwerpunktmäßig mit Bewegung und Tanz. Kinder-, Jugend- und Erwachsenenprojekte, partizipative Tanzformate, Kooperationen, aber auch Projekte in anderen künstlerischen Bereichen – all dies und mehr kann in einem kleinen Team in Tenever sowie in Zusammenarbeit mit den übrigen Projektstandorten individuell entwickelt werden.

Wenn du dich für innovative Formate begeisterst sowie Erfahrung im Projektmanagement und der Durchführung von Kulturprojekten mitbringst, aber auch bereit bist, deine Fertigkeiten zu vermitteln, freuen wir uns über deine Bewerbung.

Deine Aufgabenbereiche:

Unsere Anforderungen / Profil:

Wir bieten dir:

Sende uns deine Bewerbung – Motivationsschreiben, Lebenslauf, ggf. Referenzen – bitte ausschließlich digital per E-Mail an: info@quartier-bremen.de

Für Rückfragen wende dich gerne an die Geschäftsführenden Janika Barre und Christian Psioda.

Die Bewerbungsfrist endet am 15.01.2023. Reisekosten können auf Wunsch erstattet werden.

QUARTIER setzt sich für Chancengleichheit und Repräsentanz kultureller Vielfalt in Einrichtungen ein.

QUARTIER gemeinnützige Gesellschaft mbH
Breitenweg 41, 28195 Bremen | T 0421 222 36 20
www.quartier-bremen.de

Stellenangebote

Der sfd Bremen – Freiwilligendienste begleitet Menschen in Übergangssituationen: nach dem Schulabschluss, zwischen Studium und Beruf, beim Wechsel von einem Beruf in den nächsten oder zum Ende der Berufstätigkeit.

Interessierte und neue Einsatzstellen können sich einmal im Monat über den Bundesfreiwilligendienst Kultur informieren.

Wer in solchen Übergangssituationen steckt und für sich und andere etwas Sinnvolles tun möchte, kann bei uns einen Freiwilligendienst machen:

In Download – Bereich des sfd Bremen befinden sich die wichtigsten Unterlagen, um als Einsatzstelle beim sfd anerkannt zu werden. Hier gibt es auch detailliertere Hinweise zu Inhalt und Bedingungen eines Freiwilligendienstes.


Das Faltblatt liefert einen kleinen Überblick über die Rahmenbedingungen und Kosten für eine/n Freiwilligendienst.

sfd Bremen e.V.

Freiwilligendienste

Dammweg 18-20 | 28211 Bremen

0421-168670-0 | Durchwahl -21|

Stellenangebote

Bei der Bremer Volkshochschule, Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen, ist im Rahmen des Interreg-Projektes „Arts on Prescription in the Baltic Sea Region“ zum 01. Januar 2023 die Stelle

der Projektkoordination (w/m/d)

Entgeltgruppe 13 TVÖD mit 19,5 Wochenstunden, befristet bis zum 31.12.2025, zu besetzen.

Im Rahmen des europäischen Interreg-Projektes „Arts on Prescription in the Baltic Sea Region“ beteiligt sich die Stadtgemeinde Bremen zusammen mit Partner-Kommunen und wissenschaftlichen Einrichtungen aus der Ostsee-Region und unter Beteiligung relevanter Akteure sowohl des Gesundheits- als auch des Kultursektors in Bremen an der Entwicklung eines Programms zur Ausgestaltung und Implementierung des Konzeptes „Kunst auf Rezept“.

Es handelt sich dabei um ein Konzept zur Förderung der seelischen Gesundheit. Menschen mit diagnostizierten psychischen Erkrankungen wie Depression, Stress oder Ängsten und Menschen, die gefährdet sind, eine solche Erkrankung zu entwickeln, sollen künftig ein Rezept erhalten, dass ihnen keine Medikamente oder eine Therapie verschreibt, sondern ihnen ermöglicht, sich an künstlerischen Aktivitäten in einer Gruppe zu beteiligen. Denn Studien belegen, dass Kunst Einfluss auf das Wohlbefinden hat und Heilungsprozesse verstärkt.

Die Bremer Volkshochschule wirkt als kommunale Weiterbildungseinrichtung mit ihrem breit gefächerten Angebot im Bereich der kulturellen Bildung und der Gesundheitsbildung als Praxispartnerin an der Umsetzung von „Kunst auf Rezept“ mit.

Aufgaben:

Qualifikationsvoraussetzungen:

Was wir erwarten:

Was Sie erwartet:

Allgemeine Hinweise

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderten Bewerber*innen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir die eingesendeten Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurücksenden können. Die Bewerbungsunterlagen werden bis zum Ablauf der Frist gem. § 15 Allgemeines Gleichstellungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Bewerbungsschluss und Kontakt

Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung (per E-Mail; bitte fügen Sie alle Bewerbungsunterlagen zu einem PDF-Dokument zusammen) auch mit Arbeitszeugnissen bisheriger Arbeitgeber, sowie auch ein aktuelles Zeugnis bzw. einer aktuellen Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) bis zum 05. Dezember 2022 an: Bewerbungen@VHS-Bremen.de , Kennzeichen: 11/2023. Die Einreichung eines Lichtbildes ist nicht notwendig.

Bei Bewerbungen innerhalb des bremischen öffentlichen Dienstes reichen Sie mit Ihrer Bewerbung bitte die Einverständniserklärung in die Einsichtnahme in Ihre Personalakte ein.

Bei inhaltlichen Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Susanne Nolte (Telefon: 0421/361-10791; E-Mail: Susanne.Nolte@vhs-Bremen.de. Bei Fragen zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an den Personalservice, Katja Dahme (Telefon: 0421/361- 16523; E-Mail: Katja.Dahme@vhs-Bremen.de). Bremer Volkhochschule, Faulenstraße 69, 28195 Bremen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Stellenangebote

Stellenausschreibung: belladonna – Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V. sucht zum 15.01.2023

einen studentischen Mitarbeiter*in (520,- € Basis) für die Bereiche Archiv und Bibliothek

belladonna – Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V. in Bremen informiert, qualifiziert, verbindet und vernetzt Frauen und archiviert Wissen über und von Frauen seit 1986. Die Dokumentation und Vermittlung der Geschichte und des Wissens von Frauen stehen im Mittelpunkt des Bremer Lesben- und Frauenarchivs und Dokumentationszentrums. Darüber hinaus ist es das lebendige Gedächtnis der Bremer Frauengeschichte und -bewegungen.

Im Rahmen einer Projektförderung durch das Digitale Deutsche Frauenarchiv suchen wir einen Kollegin für das Projekt:
Gemeinsam dem Vergessen entgegen 40 Jahre Vernetzung der deutschsprachigen Lesben-/Frauenarchive, -bibliotheken und
Dokumentationsstellen

Zu diesem bisher marginalisierten Themenbereich sollen Archivmaterialien formal und inhaltlich erschlossen sowie dem Portal des Digitalen Deutschen Frauenarchivs (DDF) zur Verfügung gestellt und damit online recherchierbar werden.

Ihre Aufgaben:

Unsere Anforderungen:

Das Projekt ist bis zum 31.12.2023 befristet und wird finanziert durch Mittel des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
Für Rückfragen stehen wir gerne persönlich zur Verfügung.

Eine detaillierte Beschreibung unserer Einrichtung findet sich auf unserer Internetseite www.belladonna-bremen.de
Über Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte freuen wir uns.

Für Rückfragen stehen wir gerne persönlich zur Verfügung:
Rebecca Gefken
rebecca.gefken@belladonna-bremen.de

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Foto per E-Mail bis zum 06.12.2022 an:
Maren Bock
belladonna – Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen
Sonnenstr. 8
28203 Bremen
maren.bock@belladonna-bremen.de

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
Die Bewerbungsgespräche finden zwischen dem 12. und 14.12.2022 statt.

Stellenangebote

Stellenausschreibung: belladonna – Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V. sucht zum 01.02.2023

eine:n Mitarbeiter:in (30 Std/Woche) für die Bereiche Archiv und Bibliothek

belladonna – Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V. in Bremen informiert, qualifiziert, verbindet und vernetzt Frauen und archiviert Wissen über und von Frauen seit 1989.

Die Dokumentation und Vermittlung der Geschichte und des Wissens von Frauen stehen im Mittelpunkt des Bremer Lesben- und Frauenarchivs und
Dokumentationszentrums. Darüber hinaus ist es das lebendige Gedächtnis der Bremer Frauengeschichte und -bewegungen.

Im Rahmen einer Projektförderung durch das Digitale Deutsche Frauenarchiv suchen wir einen Kolleg:in für das Projekt:

Gemeinsam dem Vergessen entgegen
40 Jahre Vernetzung der deutschsprachigen Lesben-/Frauenarchive, -bibliotheken und Dokumentationsstellen

Zu diesem bisher marginalisierten Themenbereich sollen Archivmaterialien formal und inhaltlich erschlossen sowie dem Portal des Digitalen Deutschen Frauenarchivs (DDF) zur Verfügung gestellt und damit online recherchierbar werden.

Ihre Aufgaben:

Unsere Anforderungen:

Wir bieten:

Das Projekt ist bis zum 31.12.2023 befristet und wird finanziert durch Mittel des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Für Rückfragen stehen wir gerne persönlich zur Verfügung. Eine detaillierte Beschreibung unserer Einrichtung findet sich auf unserer Internetseite www.belladonna-bremen.de
Über Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte freuen wir uns.

Für Rückfragen stehen wir gerne persönlich zur Verfügung:

Rebecca Gefken
rebecca.gefken@belladonna-bremen.de

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Foto per E-Mail bis zum 06.12.2022

an:
Maren Bock
belladonna – Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen
Sonnenstr. 8
28203 Bremen
maren.bock@belladonna-bremen.de

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
Die Bewerbungsgespräche finden am 13.12.2022 statt.

Stellenangebote

In der Behörde des Senators für Kultur ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich der Kulturabteilung die Funktion der


Sachbearbeitung für Marketing und Verwaltung (w/m/d) im „Zentrum für Kunst“ im Tabakquartier

Entgeltgruppe 11 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A 11 BremBesO – in Teilzeit (0,5 Stellenvolumen) unbefristet zu besetzen.

Das Tabakquartier im Stadtteil Woltmershausen, eines der größten Entwicklungsprojekte Bremens in ehemals industriell genutzten Gebäuden, erfährt durch das Zentrum für Kunst (ZfK) eine deutliche kulturelle Belebung, die eine Ausstrahlung auf Bremen und weit darüber hinaus erreichen soll: In dem rund 5.500 Quadratmeter großen Gebäudekomplex entstehen neben etwa 20 zur Mehrfachnutzung vorgesehenen Atelierräumen unterschiedlichen Ausmaßes zwei Veranstaltungssäle samt Backstage-Bereich für künstlerische Produktionen vor allem in den Bereichen Theater, Tanz und Musik, zwei Studios für technisch Audio- und Videoproduktion sowie mehrere weitere Räume für Probenarbeit und Ausstellungen, veranstaltungsbegleitende Gastronomie, Büro- und Lagerzwecke.

Der Senator für Kultur verfolgt das Ziel, für freie Kulturschaffende ein offenes, modernes und vielseitig nutzbares Zentrum zu schaffen, das für Künstlerinnen und Künstler verschiedener Sparten eine Heimat bietet und sie dabei unterstützt, in Bremen sowie überregional sichtbar zu werden. Das ZfK soll auch die Chance bieten, Projekte gemeinsam und spartenübergreifend zu entwickeln.

Der Tätigkeitsbereich beinhaltet:

Aufgrund organisatorischer Modifikationen kann es zu Änderungen beim Aufgabenspektrum kommen.

Für die fachlich breite Aufgabenstellung setzen wir voraus:

Idealerweise bringen Sie darüber hinaus mit:

Kenntnisse der MS-Office-Standardprogramme setzen wir voraus.

Die Stelle ist nicht geeignet für Berufsanfänger:innen. Die Ausübung der Tätigkeit erfordert die Bereitschaft, in Einzelfällen auch außerhalb der üblichen Funktionszeiten, in den Abendstunden und an Wochenenden, zu arbeiten.

Kennzeichen

SB-Marketing 14-2

Bewerbungsfrist

22.11.2022

Allgemeine Hinweise

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderten Bewerber:innen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungshinweise

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen eine aktuelle Beurteilung bzw. ein aktuelles Arbeitszeugnis bei.

Bei Bewerbungen innerhalb des bremischen öffentlichen Dienstes reichen Sie mit Ihrer Bewerbung bitte die Einverständniserklärung in die Einsichtnahme in Ihre Personalakte ein.

Bei postalischer Zusendung reichen Sie bitte nur Kopien ein, da diese aus Kostengründen nicht zurück-gesendet werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Unterlagen bis zum Ablauf der Frist gem. § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ansprechperson

Für Rückfragen zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich steht Ihnen der Abteilungsleiter Herr Dr. Andreas Mackeben unter (0421) 361-2717 gern zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung (vorzugsweise per E-Mail, Bewerbungsunterlagen in einem PDF-Dokument zusammengefügt) unter Angabe der Kennziffer an

Senator für Kultur
Frau Staatsrätin Emigholz
Altenwall 15/16
28195 Bremen
oder per E-Mail an personal@kultur.bremen.de

Stellenangebote



Wir suchen eine aufgeschlossene und motivierte Person, die Lust auf die Arbeit mit Grundschulkindern hat und unseren Montessori-Hort zum nächstmöglichen Zeitpunkt an 2 Tagen in der Woche unterstützt (auch Quereinsteiger:innen, Wiedereinsteiger:innen, Studierende, Übungsleiter:innen sind willkommen!).


Was wir Ihnen/Dir bieten:

Was wir uns wünschen:


Interesse?


Bewerbungen (im PDF-Format) bitte per E-Mail an: montessori-hort-bremen@gmx.de (Vorstand). Für Fragen stehen wir ebenfalls gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns darauf, Sie/Dich kennenzulernen!

Stellenangebote

Der Fonds Soziokultur hat für den Dienstort Bonn zum nächst möglichen Termin und befristet bis zum 30. Juni 2024 folgende Stelle im Rahmen des befristeten Sonderprogramms NEUSTART KULTUR zu besetzen

Öffentlichkeitsarbeit und Strategische Kommunikation (m/w/d)

Der Fonds Soziokultur ist ein gemeinnütziger Verein, dem sieben Bundesverbände aus dem Bereich der Soziokultur und Kulturellen Bildung angehören. Er fördert seit 1988 zeitlich befristete Projekte im Bundesgebiet, die sich für die Entwicklung und praktische Erprobung neuer Angebots- und Aktionsfor- men in der Soziokultur engagieren.


Im Rahmen des Konjunkturprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, BKM, verantwortet der Fonds Soziokultur seit Juli 2020 und bis Juni 2024 ein Sonderprogramm mit Themenausschreibungen und der aktuellen Förderung von Organisationsentwick- lung („Profil: Soziokultur“) sowie Begleit- und Transferprogramm im Gesamtvolumen von rund 30 Millionen Euro. Ziel ist die Förderung, Entwicklung und Stabilisierung soziokultureller Arbeit in Deutschland.

Ihre Aufgaben:

Ihr Profil:

Wir bieten Ihnen

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des Sozilagesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns insgesamt über mehr Diversität im Team.
Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

So bewerben Sie sich:

Bitte senden Sie bis zum 19. Oktober 2022 ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, (Arbeits-) Zeugnisse,) in einer PDF-Datei (max. 5 MB) an die Geschäftsführerin Mechthild Eickhoff, info@fonds-soziokultur.de

Kontakt für Rückfragen:


Mechthild Eickhoff, Geschäftsführerin, Fon 02 28 – 97 144 790.

Fonds Soziokultur e.V.
Weberstr. 59a
53113 Bonn
info@fonds-soziokultur.de

www.fonds-soziokultur.de