Digitale Informationsveranstaltung zum

Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“
am 27.04.2022, 14 bis 16 Uhr über das Konferenztool ZOOM.

Eine Veranstaltung der „Kultur macht stark“-Servicestelle Hamburg und der „Kultur macht stark“- Beratungsstelle Bremen.
Interessierte Akteur*innen aus allen Bundesländern sind herzlich willkommen.

„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ist ein Förderprogramm für Kulturelle Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und möchte die Bildungschancen für Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren in Risikolage durch außerschulische Projekte verbessern, lokale Akteur*innen stärken und Ehrenamt einbinden.
2022 ist das letzte Jahr der aktuellen Förderphase. Anschließend beginnt die dritte Förderphase für weitere fünf Jahre.
Welche Fristen es in diesem Jahr noch gibt und welche Förderpartner momentan Projektanträge annehmen – dazu informieren wir am 27.04.2022 zwischen 14 und 16 Uhr in einer gemeinsamen digitalen Infoveranstaltung.
Folgende Förderer stellen in der Veranstaltung ihre Förderangebote vor:

Christa Dziallas vom BV Popularmusik e. V.
Pop To Go – unterwegs im Leben
https://www.poptogo.de/pop2go/index.php

Katharina Schneeweiss von Aktion Tanz / Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V.
Chance Tanz
https://aktiontanz.de/chancetanz/

Laura Mittenzwei von Spielmobile e.V. – Bundesarbeitsgemeinschaft der mobilen spielkulturellen Projekte
bildungsLandschaft im Wohnumfeld spielend erforschen, gestalten und aneignen
https://spielmobile.de/de/ueber-die-bag/kultur-macht-stark/

Als Good Practice stellt Sandra Kiefer vom Theater ‚Das Zimmer‘ ihr Projekt NEW HORN CITY – die Zeltstadt vor
https://www.theater-das-zimmer.de/

Im Anschluss an die Veranstaltung bieten wir digitale Räume für einen Austausch in kleinerer Runde und mit der Möglichkeit zur Vernetzung an.


ANMELDUNG bis zum 25.04.2022 unter: https://kinderundjugendkultur.info/machform/view.php?id=27090

Sie bekommen die Zugangsdaten am Tag vor der Veranstaltung per mail zugesandt.

Weitere Informationen zum Bundesförderprogramm finden sich unter:
https://www.buendnisse-fuer-bildung.de/buendnissefuerbildung/de/home/home_node.html

Das FSJ-Kultur bietet Freiwilligen die Möglichkeit, sich für die Kulturlandschaft zu engagieren und Berufserfahrung in dem Bereich zu sammeln. In Bremen gibt es bereits einige kulturelle Einrichtungen, die als Einsatzstelle einen Freiwilligendienst anbieten. Mit dabei sind u.a. Theater, Bildungsinstitutionen, Museen und Mediale Einrichtungen, aber auch Bürgerhäuser, politische Fraktionen und Stiftungen.

Das FSJ-Kultur wird in Bremen über den Sozialen Friedensdienst e.V. organisiert und startet in der Regel jedes Jahr im September für 12 Monate.

Bei der Veranstaltung wird das FSJ-Kultur näher vorgestellt.

Dabei wird es vor allem darum gehen, was es als Einrichtung bedeutet, ein FSJ-Kultur anzubieten und welche Punkte relevant sind. Interessierte melden sich bis zum 04.03.2022 bei Stadtkultur Bremen an und erhalten einen Zoom-Link zur Veranstaltung.

info@stadtkulturbremen.de

Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Kultureller Bildung zu fördern, ist seit 2013 der Kern des Bundesförderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. 2023 geht das Programm in die dritte Förderphase.

Im Übergangsjahr 2022 informieren und beraten vier Servicestellen Sie in vier digitalen Veranstaltungen dazu wie Projekte erfolgreich teilhabegerecht gestaltet werden können.

Auf allen
Ebenen der Projektarbeit – von A wie Antragsstellung bis Z wie Zusammenarbeit – werden vier
Schwerpunktthemen beleuchtet:


An Beispielen aus der „Kultur macht stark“-Praxis erklären fördernde Programmpartner wie partizipative, rassismuskritische, gendersensible und inklusive Projektgestaltung umgesetzt werden kann. Ergänzt und vertieft werden diese Einblicke durch die Präsentation geförderter Projekte.

Die Veranstaltungen finden alle über Zoom statt. Die Zugangsdaten hierfür erhalten Sie von uns am Tag vor der Veranstaltung.
Sie können sich bereits jetzt für alle Termine anmelden unter:
https://kultur-macht-stark.lkjnds.de/unsere-veranstaltungen/kultur-macht-stark-im-fokus.html

Der Anmeldeschluss ist jeweils 2 Tage vor der Veranstaltung

Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Kultureller Bildung zu fördern, ist seit 2013 der Kern des Bundesförderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. 2023 geht das Programm in die dritte Förderphase.

Im Übergangsjahr 2022 informieren und beraten vier Servicestellen Sie in vier digitalen Veranstaltungen dazu wie Projekte erfolgreich teilhabegerecht gestaltet werden können.

Auf allen
Ebenen der Projektarbeit – von A wie Antragsstellung bis Z wie Zusammenarbeit – werden vier
Schwerpunktthemen beleuchtet:

„Kultur macht stark“ IM FOKUS:


An Beispielen aus der „Kultur macht stark“-Praxis erklären fördernde Programmpartner wie partizipative, rassismuskritische, gendersensible und inklusive Projektgestaltung umgesetzt werden kann. Ergänzt und vertieft werden diese Einblicke durch die Präsentation geförderter Projekte.

Die Veranstaltungen finden alle über Zoom statt. Die Zugangsdaten hierfür erhalten Sie von uns am Tag vor der Veranstaltung.
Sie können sich bereits jetzt für alle Termine anmelden unter:
https://kultur-macht-stark.lkjnds.de/unsere-veranstaltungen/kultur-macht-stark-im-fokus.html

Der Anmeldeschluss ist jeweils 2 Tage vor der Veranstaltung

Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Kultureller Bildung zu fördern, ist seit 2013 der Kern des Bundesförderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. 2023 geht das Programm in die dritte Förderphase.

Im Übergangsjahr 2022 informieren und beraten vier Servicestellen Sie in vier digitalen Veranstaltungen dazu wie Projekte erfolgreich teilhabegerecht gestaltet werden können.

Auf allen
Ebenen der Projektarbeit – von A wie Antragsstellung bis Z wie Zusammenarbeit – werden vier
Schwerpunktthemen beleuchtet:


An Beispielen aus der „Kultur macht stark“-Praxis erklären fördernde Programmpartner wie partizipative, rassismuskritische, gendersensible und inklusive Projektgestaltung umgesetzt werden kann. Ergänzt und vertieft werden diese Einblicke durch die Präsentation geförderter Projekte.

Die Veranstaltungen finden alle über Zoom statt. Die Zugangsdaten hierfür erhalten Sie von uns am Tag vor der Veranstaltung.
Sie können sich bereits jetzt für alle Termine anmelden unter:
https://kultur-macht-stark.lkjnds.de/unsere-veranstaltungen/kultur-macht-stark-im-fokus.html

Der Anmeldeschluss ist jeweils 2 Tage vor der Veranstaltung

Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Kultureller Bildung zu fördern, ist seit 2013 der Kern des Bundesförderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. 2023 geht das Programm in die dritte Förderphase.

Auf allen
Ebenen der Projektarbeit – von A wie Antragsstellung bis Z wie Zusammenarbeit – werden vier
Schwerpunktthemen beleuchtet:


An Beispielen aus der „Kultur macht stark“-Praxis erklären fördernde Programmpartner wie partizipative, rassismuskritische, gendersensible und inklusive Projektgestaltung umgesetzt werden kann. Ergänzt und vertieft werden diese Einblicke durch die Präsentation geförderter Projekte.

Die Veranstaltungen finden alle über Zoom statt. Die Zugangsdaten hierfür erhalten Sie von uns am Tag vor der Veranstaltung.
Sie können sich bereits jetzt für alle Termine anmelden unter:
https://kultur-macht-stark.lkjnds.de/unsere-veranstaltungen/kultur-macht-stark-im-fokus.html
Der Anmeldeschluss ist jeweils 2 Tage vor der Veranstaltung

Liebe Kultur macht stark-Interessierte,

im letzten Jahr sind neue, digitale Formate zur Mobilisierung von KMS-Bündnissen entstanden. Es gab die Notwendigkeit und die Möglichkeit umzudenken und gemeinsam zu experimentieren. Daran möchten wir als Service- und Beratungsstellen für das Förderprogramm ‚Kultur macht stark’ auch in diesem Jahr anknüpfen und Ihnen weiterhin Angebote in Form digitaler Informationsveranstaltungen anbieten.

Die Servicestellen Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen laden Sie sehr herzlich ein, an der Veranstaltungsreihe „Sparten & Taten“ teilzunehmen.
Wir möchten hiermit auf die verschiedenen Sparten und Fördermöglichkeiten von ‚Kultur macht stark‘ aufmerksam machen.

Die digitalen Veranstaltungen finden statt vom
08.02.2021 bis 12.02.2021 jeweils von 14:00 – 16:00 Uhr über das Videokonferenz-Tool Zoom

Mit dabei sind folgende Förderprogramme:

Montag, 08.02.: 
Sparten & Taten – Im Bilde
 mit
Jugend ins Zentrum! (Bundesverband Soziokultur e.V.)
Museum macht stark! (Deutscher Museumsbund e.V.)
JEP-Jung, Engagiert, Phantasiebegabt (Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.)

Dienstag, 09.02.:
Sparten & Taten – Im Spiel mit
bildungsLandschaft im Wohnumfeld spielend erforschen, gestalten und aneignen (BAG Spielmobile e.V.)
Stärker mit Games (Stiftung Digitale Spielekultur gGmbH)
It’s your Party-cipation (Deutsches Kinderhilfswerk)

Mittwoch, 10.02.: 
Sparten & Taten – Im Text 
mit
Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien (Deutscher Bibliotheksverband e.V.)
Leseclubs – mit Freu(n)den lesen (Stiftung Lesen)
Tafel macht Kultur (Bildungsakademie der Tafel Deutschland gGmbH)

Donnerstag, 11.02.: 
Sparten & Taten – In Bewegung
 mit
Zirkus gestaltet Vielfalt (BAG Zirkuspädagogik e.V.)
tanz + theater machen stark (Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.)
InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterKultur (Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V.)

Freitag, 12.02.:
Sparten & Taten – Im Klang 
mit
Musik für alle! (Bundesmusikverband Chor und Orchester e.V.)
Zur Bühne (Deutscher Bühnenverein)
JEP-Jung, Engagiert, Phantasiebegabt (Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.)

In jeder Veranstaltung stellen wir Ihnen mehrere Projektbeispiele aus der Praxis vor.

Anmeldungen für die einzelnen Veranstaltungen sind ab sofort hier möglich. Die Anmeldung wird am Vorabend des jeweiligen Termins um 17 Uhr geschlossen. Den Zugang zum Zoom-Konferenzraum erhalten Sie dann in einer separaten E-Mail.

In der Woche vom 22.02. bis 26.02.2021 (täglich von 14:00 bis 16:00 Uhr) findet der zweite Teil der Veranstaltungsreihe mit 15 weiteren Programmpartnern statt, zu der Sie noch gesonderte Informationen erhalten.

Bei der Veranstaltungsreihe handelt es sich um eine Kooperation der Kultur macht stark– Servicestellen aus Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Berlin und Bremen. Interessierte aus allen Bundesländern sind herzlich willkommen.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter beratungkulturmachtstark@quartier-bremen.de

Leiten Sie diese Einladung gern an Ihr interessiertes Umfeld weiter.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit besten Grüßen

Ihre Bremer Beratungsstelle “Kultur macht stark”.
i.A. Jana Schenk

Jana Schenk | Beratungsstelle „Kultur macht stark“QUARTIER gGmbHBreitenweg 41 | 28195 Bremen0421|222 36 23 beratungkulturmachtstark@quartier-bremen.de 

www.facebook.com/kulturmachtstarkhb/www.buendnisse-fuer-bildung.de/

Wir laden alle Akteur*innen aus den Bereichen Kultur, Bildung und Soziales sowie alle „Kultur macht stark“-Interessierte herzlich ein, an der Veranstaltungsreihe „Sparten & Taten II“ teilzunehmen.

Vom 22.02. bis zum 26.02.2021 bieten wir eine weitere Woche mit täglichen „Sparten & Taten“-Veranstaltungen zum Bundesförderprogramm „Kultur macht stark“ an: 15 weitere Programmpartner, 15 neue Best-Practice-Beispiele, 5 spannende digitale Podiumsgespräche.

Zur Anregung neuer KMS-Bündnisse und zur Vorstellung ihrer jeweiligen Förderangebote sind folgende Programmpartner in unserem virtuellen ZOOM-Raum zu Gast:

Montag, 22.02.: Sparten & Taten IM BILDE mit
Wir können Kunst (Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.)
movies in motion – mit Film bewegen (Bundesverband Jugend und Film e.V.)
InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterKultur (Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V.)

Dienstag, 23.02.:
 Sparten & Taten IM SPIEL mit
Kultur trifft Digital: Stark durch digitale Bildung und Kultur (Stiftung Digitale Chancen)
Wege ins Theater (ASSITEJ e.V.)
talentCAMPus (Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.)

Mittwoch, 24.02.: Sparten & Taten IM TEXT mit
Wir sind LeseHelden (Borromäusverein e.V.)
Wörterwelten Autorenpatenschaften II (Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V.)
talentCAMPus (Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.)

Donnerstag, 25.02.: Sparten & Taten IN BEWEGUNG mit
ChanceTanz (Aktion Tanz / Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V.)
Zirkus macht stark (Zirkus macht stark – Zirkus für alle e. V.)
Ich bin HIER! Herkunft – Identität – Entwicklung – Respekt (Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e. V.)

Freitag, 26.02.: Sparten & Taten IM KLANG mit
Pop To Go – unterwegs im Leben (BV Popularmusik e. V.)
MusikLeben 2 (Verband deutscher Musikschulen e. V.)
Künste öffnen Welten (Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.)

Täglich sind drei spannende Best-Practice-Beispiele zu Gast und gemeinsam mit den Programmpartnern werden wir ein 30-minütiges virtuelles Podiumsgespräch führen.

Die digitalen Veranstaltungen finden statt vom
22.02.2021 bis 26.02.2021 jeweils von 14:00 – 16:00 Uhr über das Videokonferenz-Tool Zoom.
Anmeldungen für alle oder auch für einzelne Veranstaltungen sind ab sofort hier möglich. Die Anmeldung wird am Vorabend des jeweiligen Termins um 17 Uhr geschlossen. Den Zugang zum Zoom-Konferenzraum erhalten Sie dann in einer separaten E-Mail.

Leiten Sie diese Einladung gerne auch an Ihr interessiertes Umfeld weiter.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit besten Grüßen

Ihre Bremer Beratungsstelle “Kultur macht stark”.
i.A. Jana Schenk

Jana Schenk | Beratungsstelle „Kultur macht stark“QUARTIER gGmbH | Breitenweg 41 | 28195 Bremen | 0421|222 36 23

Das Bundesförderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert außerschulische Projekte der Kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche, die in benachteiligenden Situationen aufwachsen.
Die aktuelle Förderphase läuft noch bis Ende 2022.
Eine dritte Förderphase wird ab 2023 folgen.

Diese Veranstaltung richtet sich an alle Sparten der Kulturellen Bildung und an alle, die sich für das Förderprogramm „Kultur macht stark“ interessieren.
Drei Programmpartner stellen ihre Fördermöglichkeiten vor und beantworten Fragen zum Programm. Eine Projektleitung berichtet von ihren Erfahrungen mit „Kultur macht stark“ und lässt in ‚Good Practise-Beispiele‘ einblicken.

Folgende Förderangebote sind dabei:

o   Spielmobile e.V. | bildungsLandschaften im Wohnumfeld spielend erforschen, gestalten und aneignen

o   Der Paritätische Gesamtverband | Ich bin HIER!

o   NEMO | InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterKultur

Anmeldungen bitte bis zum 06.09.2021 per E-Mail an: beratungkulturmachtstark@quartier-bremen.de

Die Veranstaltung wird über ZOOM durchgeführt. Ein Zugangslink mit Kennwort wird nach der Anmeldung per E-mail zugeschickt.
Für die Teilnahme ist nur ein Computer, Laptop oder Tablet mit Internetzugang und Lautsprecher nötig (Kamera und Mikro sind nicht zwingend notwendig).

Eine digitale Veranstaltung der Bremer Beratungsstelle „Kultur macht stark“.
Interessierte aus anderen Bundesländern sind herzlich willkommen.

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Veranstaltung mit einem Referenten der Künstlersozialkasse (KSK) aus Wilhelmshaven ist ‚einrichtungsbezogen‘ ausgerichtet. D.h. es geht primär um Fragen der Abgabepflicht und Entgelte (und nicht um Themen der Künstlersozialversicherung für Künstler*innen). Aufgrund des Infektionsgeschehens wird die Veranstaltung digital per Zoom durchgeführt.

Schwerpunktthema der Veranstaltung ist die „Künstlersozialabgabe“ mit folgenden Inhalten:

Mit der Künstlersozialversicherung sind seit 1983 die selbständigen Künstler*innen und Publizist*innen in den Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung einbezogen. Sie brauchen nur etwa die Hälfte ihrer Beiträge zu tragen und sind damit ähnlich gestellt wie Arbeitnehmende. Die andere Beitragshälfte wird durch die Künstlersozialabgabe der Kunst- und Publizistikverwertenden (z. B. kulturelle Einrichtungen / Veranstaltungsorte, Galerien, Musikschulen, Theater, Rundfunkanstalten, Werbeagenturen, Verlage) und durch einen Bundeszuschuss finanziert.     

Referent

Andreas Kißling von der Künstlersozialkasse (KSK) aus Wilhelmshaven.


Anmeldung

Verbindliche Anmeldungen zur Zoom-Veranstaltung bitte bis zum 22.11.2021 an: info@stadtkulturbremen.de   

Der ZOOM-Zugang wird spätestens am Tag vor der Veranstaltung zugeschickt.