Festival/Feste
12.8.2022

SummerSounds 12.-14.08.2022

Das Musik- und Kulturfestival in Bremen

Ort

Neustadtswallanlagen

SummerSounds ist ein Festival der kulturellen Vielfalt, seit 17 Jahren partizipativ in Bremen verankert. Seit 2019 setzen sich die Veranstalter intensiv für Nachhaltigkeit ein.

Das Event begeistert jährlich rund 30.000 Menschen. Nach zwei Sonder-Editions von SummerSoundsin 2020/21, findet das beliebte Festival 2022 wieder auf vertrautem Areal in den Neustadtswallanlagen statt. 

https://summersounds.de

Festival/Feste
21.8.2022
Präsentationen
21.-22.08.2022

BRIDGES FOR YOUTH 10.-21.08.2022

Internationales Jugendprojekt

Ort

Zirkuszelt der Circusschule Jokes

Anmeldung

https://bridgesforyouth.de/

Vom 10. bis zum 22. August 2022 findet in Bremen erneut das internationale Projekt »Bridges for Youth« statt. Das Bremer Traditionsprojekt und Aushängeschild der Internationalen Jugendarbeit steht für die Förderung von Inklusion und Diversität, ein globalgesellschaftliches und intersektionales Lernen, die aktive demokratische Partizipation, Peer-Education und Selbstorganisation, sowie das positive Erleben von Gemeinschaft und Kooperation.

Bereits seit 1993 empfangen Bremer Zirkusschulen, unterstützt durch die Koordination der Jugendbildungsstätte LidiceHaus, alle zwei bis drei Jahre Jugend-Zirkusschulen aus Europa und der Welt.

Unter dem Motto »Raise Your Voice« werden in diesem Jahr etwa 100 Jugendliche, Trainer und Multiplikatoren aus fünf Ländern erwartet. Bremen wird durch das CircusTheater Tohuwabohu aus dem Bürgerhaus Vegesack, die Circusschule Jokes aus der Neustadt, Circus BAMBINI vom Bürgerhaus Mahndorf und dem Zirkus FIFFIX vom Sportverein Grambke-Oslebshausen (SvGO) vertreten. Internationale Partner sind in diesem Jahr der belgische Cirkus in Beweging, die Palestinian Circus School, The Oak Circus Centre aus Großbritannien und die polnische Fundacja Sztukmistrze, die jeweils mit einer Delegation jugendlicher Artisten anreisen werden.

Die Jugendlichen aus den verschiedenen Einrichtungen und Ländern erarbeiten zusammen in den 12 Tagen des Festivals eine energiegeladene Show, die am 21. und 22. August im Zirkuszelt der Circusschule Jokes aufgeführt wird. Weitere Highlights des Festivals sind mehrere Open Stages und eine Parade durch die Obernstraße.

https://bridgesforyouth.de/

Festival/Feste
26.8.2022
19:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr

SPH Music Masters

Vorrunde des bundesweiten Band Nachwuchs Contest

Ort

Kulturzentrum Lagerhaus, Schildstraße 12-19, 28203 Bremen

Kosten

Abendkasse 7,00 €

Die SPH Music Masters sind eine der bedeutendsten Nachwuchswettbewerbe in Deutschland und bieten den vielversprechendsten Nachwuchskünstlerinnen eine Plattform, sich einem großen Publikum zu präsentieren.

Immer mehr „neutrales“ Publikum besucht die Konzerte der SPH Music Masters. Und auch die Meinung der Besucherinnen ist gefragt – sie können mit ihrer Erst- und Zweitstimme 50% des Ergebnisses beeinflussen und ihre Favoriten in die nächste Runde voten – Spannung garantiert.

Die SPH Music Masters sind auch für den kleinen Geldbeutel von Schülerinnen und Studierenden erschwinglich, Karten kosten lediglich 7€ (bei den Bands und an der Abendkasse).

Teilnehmerinnen: Mars & Marbles, Dalarna, Unterneuland, Koro Boni, Freeboy Biz, Nathan.KNK.

Festival/Feste
26.8.2022
Fr 26.08. Konzert: goraSon, 19:00 Uhr
So 28.08.Ringelnatz! Ein-Mann-Rezitation mit Benedikt Vermeer, 19:00 Uhr

open Air im DOKU-Garten 26.+28.8.2022

im Rahmen des 3. Bremer Kultursommers Sommersummarum

Ort

DOKU Blumenthal, Heidbleek 10, 28779, Garten

Kosten

12€, ermäßigt 5€, Ticketmaster.de oder Abendkasse

Bereits zum dritten Mal summt ab Juli wieder der „Bremer KulturSommer Summarum“. Wer im Sommer etwas erleben will, muss nicht in den Urlaub fahren. Vom 2. Juli bis zum 31.08. bietet das stadtweite Open-Air-Festival wieder für Jung und Alt eine Kulturreise durch die Stadt an. Zahlreiche KünstlerInnen und Formate sorgen für ein außergewöhnliches Programm an 21 Veranstaltungsorten verteilt über Bremen. Von Hemelingen bis Blumenthal, von Huchting bis Schwachhausen.


Im Doku finden Ende August gleich zwei Veranstaltungen im Rahmen des open Air Festivals statt:


Fr 26.08. Konzert: goraSon, 19:00 Uhr


Mitreißende Balkan-Beats, orientalische Improvisationen, Karpartenklänge und ungarische Zungenbrecher, werden mit der für goraSon bekannten Spielfreude und Virtuosität dargeboten: Eine energiegeladene Reise durch die vielschichtige Musik Osteuropas!


So 28.08.Ringelnatz! Ein-Mann-Rezitation mit Benedikt Vermeer, 19:00 Uhr


Der Schauspieler Benedikt Vermeer, der den „LiteraturKeller – das kleinste Theater der Welt“ führt, präsentiert: „Ringelnatz!“ „Jeder spinnt auf seine Weise, der Eine laut, der Andere leise“. Berühmtes und Vergessenes eines großen Poeten. „Der männliche Briefmark“, „Die Ameisen“, „Die Ofenkachel“, „Und plötzlich steht es neben dir“ – Romantisch-skurril, derb-komisch, nachdenklich-philosophisch… ein neuer Blick auf Ringelnatz.


Tickets gibt es für beide Veranstaltungen im Internet unter Ticketmaster.de oder an der Abendkasse im DOKU.
Eintritt jeweils 12€, ermäßigt 5€


Bei Regen werden die Veranstaltungen ins DOKU verlegt. Der Garten liegt direkt am Gebäude des DOKUs

Festival/Feste
2.9.2022

Bremen liest! 02.09.22

5. Bremer Literaturnacht

Seit 2018 findet einmal im Jahr die lange Literaturnacht ›Bremen liest!‹ statt. Das Format wurde von den Veranstaltern Wellenschlag Text- und Verlagskontor und dem Bremer Literaturkontor entwickelt. Im Jahr 2020 etablierte sich außerdem ein Podcast der Bremer Buchhandlungen.
Am Abend der Veranstaltung gilt es, die außergewöhnliche Vielfalt der Bremer Buchhandels- und Literaturszene zu entdecken! An den Lesungen nehmen zahlreiche Autor*innen aus Bremen und der Region teil. Buchhandlungen und Verlage öffnen ihre Türen und auf öffentlichen Bühnen feiert Bremen das Lesen und Vorlesen. Kurzgeschichten, Gedichte, Krimi-Erzählungen, Kinder- und Jugendbücher, politische Texte, Experimentelles, Autobiographisches und vieles mehr gibt es für große und kleine Bücherfans zu hören.

›Bremen liest‹ 2022 findet am Freitag, 2. September, statt.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Bremer Senator für Kultur, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Nord, dem Literaturhaus Bremen (virt.), der Initiative ›Neustart Kultur‹, der ›Bremen wird neu‹-Initiative, der City Initiative Bremen und der Bremer Literaturstiftung. ›Bremen zwei‹ präsentiert die Lesenacht. Der Eintritt ist frei.

https://www.literaturkontor-bremen.de/projekte/bremen-liest

Festival/Feste
3.9.2022

30 Jahre Künstlerhaus Bremen

Jubiläumsfest

Ort

Künstlerhaus Bremen e. V.
Am Deich 68 / 69
28199 Bremen

Vor 30 Jahren gründeten Künstler:innen und Kulturakteur:innen das Künstlerhaus Bremen als Ort für die Produktion, Präsentation und Diskussion von zeitgenössischer Kunst in Bremen. Im Fokus stand die Idee eines Ortes für bildende Kunst und Austausch in zentraler Lage – mit Ateliers, Galerie, Gastatelier, Werkstätten, Betrieben, Verbänden und Restaurant.


Im Rahmen des diesjährigen 30-jährigen Jubiläums setzen sich Künstler:innen aus dem Künstlerhaus Bremen mit dem Archiv und der Vergangenheit des Hauses auseinander. In künstlerischen Formaten gehen sie Fragen zum Ort, seiner Geschichte und den politischen, künstlerischen und gesellschaftlichen Prozessen nach.

Am 3. September findet in diesem Rahmen auch das Jubiläumsfest statt.

https://www.kuenstlerhausbremen.de

Festival/Feste
4.9.2022
11:00 – 18:00 Uhr

Wiedereröffnung des Hafenarchivs 04.09.2022

Tag der offenen Tür, maritimer Bücherflohmarkt & Kurzführungen rund um den alten Muggenburgbunker

Ort

Hafenarchiv, Auf der Muggenburg 30, 28217 Bremen

Im April ist die Außenstelle des Archivs des Kulturhaus Walle, welches sich bis dato im Speicher XI, Hafenmuseum befand, auf die Überseeinsel gezogen. In den letzten Monaten haben wurden die Räume bezogen und das Archiv neu eingerichtet.

Im alten Verwaltungsgebäude der Firma Kelloggs auf der Muggenburg 30 wird das Kulturhaus Walle zukünftig seine Foto- und Bremensiensammlung zur Hafengeschichte und das Projekt „Schiffe gucken“ präsentieren.

Informationen zum alten Muggenburgviertel, dem Stephaniviertel und den alten Industrien auf der heutigen Überseeinsel werden in regelmäßig stattfindenden Vorträgen thematisiert.

Zur feierlichen Wiedereröffnung veranstaltet das Kulturhaus Walle einen Tag der offenen Tür, mit einem maritimen Bücherflohmarkt und Kurzführungen rund um den alten Muggenburgbunker.

https://www.kulturhauswalle.de

Festival/Feste
16.9.2022
Fr 20:00 Uhr / Sa 10:00 Uhr / So 10:00 Uhr

1. modern acoustic guitar Festival 16.-18.9.2022

Fingerstyle Konzerte & Workshops

Ort

Bürgerhaus Mahndorf, Mahndorfer BHF 10, 28307 Bremen

Kosten

75 € – 45 € (siehe Webseite)

Anmeldung

https://www.buergerhaus-mahndorf.de/gitarrenfestival

Konventionen hinter sich zu lassen ist vielleicht das wichtigste Merkmal der Gitarristinnen, die modern acoustic guitar spielen. Zwar haben sie alle ihre Wurzeln in Stilen wie Klassik, Folk, Jazz, Rock, Flamenco u.ä., zwar spielen sie (fast immer) mit Fingern auf akustischen Gitarren, aber durch das Erfinden, Erkunden und Übernehmen neuer Spieltechniken und den damit entstehenden neuen Sounds kreieren sie ihren eigenen Stil und damit einen unverwechselbaren individuellen musikalischen Charakter. Die Grenzen dessen, was auf der Gitarre möglich ist, werden so immer weiter ausgedehnt. Gitarrenbauerinnen verändern die Bauweise und experimentieren mit Kombinationen von Tonabnehmern und Mikrofonen, damit auch auf der großen Bühne dieses noch immer zu den leisesten gehörende Instrument zu hören ist. Dabei werden neue Arrangements von bekannten Stücken der Pop-Kultur der letzten 70 Jahre gemischt mit Eigenkompositionen, die vielleicht die Klassiker von morgen sind. Gelungen ist das immer dann, wenn Musik entsteht, die uns alle berührt.

Falk Mörsner (Künstlerischer Leiter des Festivals)

Programm

Freitag

20 Uhr: Doppelkonzert

Samstag um

10 Uhr: Beginn Workshops

20 Uhr: Doppelkonzert

Sonntags um

10:00 Uhr: Workshops

13 Uhr: Open Stage

Festival/Feste
23.9.2022
Fr. 12 – 19 Uhr
Sa. 10 – 19 Uhr
So. 10 – 19 Uhr

Bremer Zine Festival 23. – 25.09.2022

Ort

Städtische Galerie Bremen, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen

Anmeldung

zinefest@kulturbuero-bremen.de

Kulturnetz e.V., die Hochschule für Künste Bremen, die Städtische Galerie Bremen sowie die  Musiker*inneninitiative Bremen laden zur Teilnahme am Bremer Zine Festival 2022 ein.

Das Festival ist offen für Grafik und Kunstzines, DIY-Comics aber auch Text und Literaturzines. Daneben sind Fanzines zu den unterschiedlichsten Themen willkommen.

Comic-, Zine- und Heftmacher*innen aus der Region, Deutschland und auch darüber hinaus, haben an drei Tagen die Gelegenheit ihre Hefte, Bücher, Drucke, Karten, Klapp-, Falt-, Schau- und Lesearbeiten den Besucher*innen im Rahmen einer Messe zu präsentieren und auch zum Kauf anzubieten. Angesprochen sind sowohl einzelne Heftmacher*innen und  Künstler*innen, aber auch Gruppen und Kollektive sowie Kleinstverlage.

Veranstaltungsort der Zinemesse ist die am Werdersee gelegene Städtische Galerie Bremen mit ihren 780 qm Ausstellungsfläche in der Bremer Neustadt.

In Abhängigkeit von der Coronalage während des Festivals ist auch ein kulturelles Rahmenprogramm geplant aus Lesungen, Vorträgen und Performances. Veranstaltungsort für das Rahmenprogramm ist die im gleichen Gebäude befindliche Musiker Initiative Bremen.

Festival/Feste
1.11.2022

globale° 01.-07.11.2022

Festival für grenzüberschreitende Literatur
Festival/Feste
5.11.2022

Feuerspuren 05.+06.11.2022

Das internationale Erzählfestival in Gröpelingen

Ort

Lindenhofstraße

Mehr als 120 Nationalitäten leben in Gröpelingen zusammen und fast 70 Sprachen werden täglich gesprochen – auf der Straße, beim Bäcker, im Supermarkt zu Hause, in der Schule… Grund genug, einmal im Jahr ein mehrsprachiges Festival der Erzählkunst zu feiern.

An einem der ersten Wochenenden im November erlebt die zentrale Achse zwischen Quartier und Weser, die Lindenhofstraße, eine Verwandlung, die regelmäßig ein großes Publikum aus ganz Bremen und der Region anzieht: An fast zwanzig Orten – vom Waschcenter über den Frisiersalon bis zum Fahrradladen – erzählen mehr als einhundert Erzähler/-innen jeden Alters Geschichten. Manchmal mit Hand und Fuß, manchmal mit Musik und Bildern, manche für Kinder, manche für Erwachsene. Zu hören sind Plattdeutsch, Gälisch, Twi, Niederländisch, Türkisch, Schwäbisch und viele weitere Sprachen aus aller Welt.

Wem das nicht reicht, der hört auf der Straße Geschichten aus dem Stehgreif unterm Schirm oder am japanischen Erzählfahrrad Kamishibai. Dazwischen verzaubern atemberaubende Feuershows mit schweißtreibenden Choreographien. Zum Abschluss formiert sich der Lichterumzug am Bibliotheksplatz mit futuristischen Leuchtobjekten, Sambarhythmen und Posaunenklängen auf seinem Weg zum eindrucksvollen Höhenfeuerwerk an der Weser.

Schon am Abend zuvor eröffnet das Festival mit der „Langen Nacht des Erzählens“.

Zum Festival öffnet auch der Einzelhandel ind Gröpelingen und Oslebshausen seine Türen. Mit dabei sich die Waterfront Bremen und das Sander Center.

Das Erzählfestival FEUERSPUREN ist eine Veranstaltung von Kultur Vor Ort e.V. und dem Bürgerhaus Oslebshausen e.V. und wird realisiert in Kooperation mit: Stadtbibliothek West, Bremer Volkshochschule West, Gröpelingen Marketing e.V., LICHTHAUS GmbH, Goethe-Institut.

Mit Unterstützung von: Senator für Kultur Bremen, Senator für Wirtschaft Bremen. Kofinanziert wird das Projekt von der Europäischen Union.

Alle Infos zum Programm und eine Bildergalerie der letzten Jahre unter www.feuerspuren.de

Festival/Feste
15.7.2022
20:30 Uhr, Einlass jeweils ab 20:00 Uhr

Reisendes Freiluftkino Gröpelingen 02.-23.07.2022

Mehrsprachiges Filmfestival in Gröpelingen zum Thema: Zwischen Generationen

Ort

Öffentliche Plätze in Gröpelingen

Anmeldung

Ohne Anmeldung, Infos & Filmprogramm: https://reisendesfreiluftkino.de

Im Juli reist das Freiluftkino mit preisgekrönten, internationalen Dokumentar- und Spielfilmen durch die Quartiere Gröpelingens. Dabei geht es um den Austausch zwischen Kindern und Erwachsenen, zwischen Zugezogenen und Hiergebliebenen sowie die Verständigung zwischen Sprachgemeinschaften.

Der Eintritt ist frei. 100 Stühle vorhanden – eigene Sitzgelegenheiten können gerne mitgebracht werden. Einlass immer ab 20 Uhr.

Termine & Orte 2022

2.7. Bürgermeister Ehlers Platz

8.7. Liegnitzplatz

9.7. Wohlers Eichen

15.7. Greifswalder Platz

16.7. Fatih Moschee

23.7. Bibliotheksplatz

Alle Infos unter https://reisendesfreiluftkino.de

Festival/Feste
13.7.2022

Breminale 13.-17.07.2022

Bremer Kultur- und Musikfestival 

Ort

Osterdeich u.a.

Für fünf spannende Tage im Jahr leuchten Bühnen und Stände an der Weser: die Breminale lädt ein zu einem bunten Programm aus Musik, Kunst und Kultur. Ein ganz besonderes Vergnügen!

https://breminale-festival.de

Festival/Feste
6.7.2022

Shakespeare im Park 06.-10.07.2022

Theatersommer im Bürgerpark Bremen

Ort

Melcherswiese

Kosten

25 €/15 €

Anmeldung

https://www.shakespeare-company.com/spielplan/

Bei unserem diesjährigen Shakespeare im Park« gilt wieder »Weniger ist mehr«! Ganz traditionell spielen wir an 5 Tagen – Achtung: hier kommt das »Mehr« – sechs (6!) Vorstellungen.

Am Freitag bieten wir nach der heiteren Liebes- und Verkleidungskomödie Wie es euch gefällt um 22.30 Uhr das Königsmörderdrama Macbeth, ein leichter Grusel auf dem Heimweg inbegriffen.

Das Lieblingsstück unserer Parkbesucher Ein Sommernachtstraum erwartet dieses Mal am Samstag seine Fans und am Sonntag spielen wir zum Abschluss das dritte Königsdrama unseres diesjährigen Theatersommers: King Charles III.

Wir freuen uns auf ein großes Theaterfest mit allem, was dazu gehört: Hunderte von Zuschauern, Grill- und Getränkestand, Plausch mit unseren Gästen und diesem herrlich entspannten Theatersommer-Feeling im Bürgerpark!

Shakespeare Company Bremen

Festival/Feste
2.7.2022

Galaxie der Bücher 02.07.2022

Bremer Lesefestival für Kinder und Jugendliche

Lesungen und Workshops

Das Bremer Literaturkontor und das Literaturhaus Bremen heben ein neues Lesefestival für Kids und Teens von 5-14 Jahren aus der Taufe: Einmal im Jahr an einem Wochenende laden sie berühmte Kinder- und Jugendbuchautor*innen aus ganz Deutschland ein, um sie und ihre Bücher auf Lesungen kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

In begleitenden Workshops haben die Kinder und Jugendlichen Gelegenheit, selbst Songtexte zu schreiben, eigene Geschichten zu illustrieren oder Comics zu zeichnen.

Das Festival Galaxie der Bücher steht unter dem Motto Weltraum. Nach der offiziellen Eröffnung des Lesefestivals durch die Bremer Staatsrätin für Kultur Carmen Emigholz erläutert Bremens Raumfahrtkoordinator Siegfried Monser Phänomene aus dem Weltall und steht Kindern Rede und Antwort.Für die Lesungen am Samstag konnten mit Saša Stanišić, Iris Anemone Paul, Michael Stavarič, Michael Augustin uns Jörg Isermeyer vielfach ausgezeichnete Autor*innen gewonnen werden. Außerdem gibt es zwei Workshops zum Mitmachen und eine Show des Poetry-Slam-Workshops Schwerelos von Blumenthaler Schüler*innen unter der Leitung von Eva Matz (das detaillierte Programm siehe unten). Das Besondere: Alles findet umsonst und draußen statt! Am Samstag ist es in der Jurte im Park in der Neustadt zu Gast und am Sonntag mit anderen Autor*innen und Workshops im Garten des DOKU in Blumenthal.  

Übrigens: Das Festival ist partizipativ, denn im Beirat „Die Festivalastronaut*innen“ bringen Kinder und Jugendliche ihre Ideen ein und entwickeln das Festivalkonzept mit.

Das Lesefestival Galaxie der Bücher wird von einem breiten Bündnis aus unserer Stadt unterstützt: Karin und Uwe Hollweg Stiftung, Sparkasse Bremen, Waldemar Koch Stiftung, Deutsche Kindergeldstiftung Bremen, start-Jugend Kunst Stiftung Bremen, VGH-Stiftung.

10.00 Uhr Jörg Isermeyer: Dachs und Rakete – Ab in die Stadt! (Beltz & Gelberg Verlag, ab 5 Jahren)

Eines Morgens steht ein Bagger im Bau von Herrn Dachs und seiner besten Freundin Rakete. Ein Natur-Erlebnispark soll hier entstehen und sie müssen raus! Sofort! Und wenn schon in der Natur kein Platz mehr für sie ist, dann ziehen sie eben in die Stadt…

11.00 Uhr Offizielle Eröffnung: Carmen Emigholz, Staatsrätin für Kultur

11.30 Uhr Saša Stanišić: Hey, hey, hey, Taxi! (mairisch Verlag, ab 4 Jahren)

Ein Taxi ist ein magisches Vehikel. Du steigst ein und das Taxi erfüllt dir deinen Reisewunsch. Was, wenn die Magie noch weiter reicht? Wenn Taxis Geschichten anlocken, phantastische und absurde Geschichten, bevölkert von Mensch und Tier und Riese und Piratenkapitän?

12.30 Uhr Siegfried Monser: Berichte aus dem Weltraum

Die Schwerkraft hält uns auf der Erde fest. Warum können wir trotzdem ins Weltall reisen? Woher wissen wir eigentlich, wie die Erde aus dem Weltall aussieht? Und wie lebt es sich in der Schwerelosigkeit? Bremens Raumfahrtkoordinator erklärt Phänomene der Raumfahrt und steht Kids und Teens Rede und Antwort

12.30 Uhr Valeska Scholz: Comicfiguren zeichnen (ab 7 Jahren)

Wie entsteht ein Bilderbuch? Wie entwickelt man Comicfiguren? Wie kommt man auf Ideen? Diese Fragen beantworten wir ganz praktisch und zeichnen drauf los. Greift selbst zu Stift und Papier und probiert euch aus!

14.00 Uhr Iris Anemone Paul: Polka für Igor (Kunstanstifter Verlag, ab 5 Jahren)

Igor ist ein besonderer Hund. Wer sich die Zeit nimmt, mit ihm alte Polka-Schallplatten anzuhören, kommt in den Genuss aufregender Geschichten. Damals in Polen war Igor nämlich ein Held. Ola weiß das. Und so reisen die beiden auf einem Ohrensessel durch die Vergangenheit.

15.00 Uhr Iris Anemone Paul: Bildergeschichten erfinden und illustrieren (ab 8 Jahren)

Ähnlich dem Zirkushund „Igor“ in Polka für Igor erfindest du einen Protagonisten, egal ob Tier oder Mensch. In deinem kleinen Faltbuch gibt die Figur einen Einblick in ihr Leben. Ob hochbegabter Otter oder Pirouetten drehende Bademeisterin, alles ist möglich!

15.00 Uhr Michael Stavarič: Faszination Krake (Leykam Verlag, ab 8 Jahren)

In diesem Buch sieht man den Ozean mit den Augen eines Kraken und erlebt ungewöhnliche Abenteuer in den Weiten seines Reiches. Was haben Ozean und Weltall gemeinsam? Was genau sind Kopffüßer – und warum heißen die so komisch? 

16.30 Uhr Michael Augustin: POEDU – Poesie von Kindern für Kinder (Elif Verlag, ab 5 Jahren)

Kathrin Schadt ist Autorin und Mutter der 9-Jährigen Greta. Im ersten Lockdown erfand sie die Poesiewerkstatt POEDU. Die Idee: Kinder und Jugendliche an die Möglichkeiten unserer Sprache heranführen – als Quelle, als Ventil, als Befreiung. Michael Augustin war als Poet mit dabei.

18.00 Uhr Eva Matz: Poetry Slam Show

Blumenthaler Schüler*innen haben sich mit dem Thema Schwerelosigkeit auseinandergesetzt: Was macht mich jeden Tag schwer? Wann fühle ich mich leicht und schwerelos? Für die selbstgeschriebenen, lustigen und ernsten Texte haben sie ganz eigene Ausdrucksformen des Vortragens gefunden.

Gefördert durch:

Senator für Kultur Logo
Beirat Neustadt Logo
Festival/Feste
2.7.2022
14:00 – 18:00 Uhr

Blumenthaler Sommerfest

Stadtteilfest in Blumenthal

Ort

Schillerplatz

Endlich ist es wieder soweit: 2022 kehrt das Sommerfest auf den Schillerplatz zurück! Zwischen 14 und 18 Uhr gibt es Musik, Spiel, Sport & Spaß und Kaffee und Kuchen auf dem Schillerplatz. Kommt alle vorbei!

Es beteiligen sich die KiTas, die Streetworker des Team Nord, Jugendfreizeitheime, das DOKU, QUARTIER, die Lebenshilfe, Haus Flethe, das Quartiersmanagement Blumenthal und viele weiteren Unterstützer aus Blumenthal, Partnerschaft für Demokratie Bremen Nord.

Festival/Feste
2.7.2022

LA STRADA Nord 02.-03.07.2022

Internationales Festival der Straßenkünste in Vegesack

Ort

Vegesack

Endlich wieder internationale Künstler:innen im Bremer Norden!


Anlässlich des 400. Geburtstages des Vegesacker Hafens gratuliert LA STRADA vom 02. – 03. Juli 2022 mit einem einzigartigen Programm unter freiem Himmel, direkt am Hafenbecken!

https://lastrada-bremen.de/nord

Festival/Feste
25.6.2022

Waller Stadtteilfest 25.+26.06.2022

40 Jahre Straßenfest in Walle

Ort

Flaniermeile Vegesacker Straße (zwischen Waller Ring, Eisdiele und in diesem Jahr bis zu ‚Elise‘ in der Wartburgstraße)

In diesem Jahr freuen wir uns besonderes auf das Waller Stadtteilfest am 25. und  26. Juni, nachdem es 2020 pandemiebedingt ausfallen musste. An der Planung zum Fest sitzen wir bereits mit Feuereifer – zumal es in diesem Jahr 40 Jahre alt wird! Seine Geburtsstunde erlebte es 1982 noch in und vor den ersten Räumlichkeiten des Brodelpott in der Elisabethstraße. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Es wird wieder die beliebte Flaniermeile Vegesacker Straße und um zu geben: zwischen Waller Ring, Eisdiele und in diesem Jahr bis zu ‚Elise‘ in der Wartburgstraße!

Los geht es am Samstag 25. Juni mit ‚Walle ab 5‘: ansässige Gastronomen und Kneipen um zu stimmen schon mal auf das Fest ein mit Musik – ob auf der Straße oder auf der großen oder kleinen Bühne. Der Bereich Vegesacker Straße ab Helgolander Str. bis Höhe Eisdiele ist am Samstag zum Flanieren und für den Verkehr gesperrt.

Am Sonntag 26. Juni ist der große Festtag: mit privatem Flohmarkt, mit vielen Infoständen von Vereinen und Einrichtungen, mit mehreren Bühnen, mit großem Kinderprogramm… Dieses Jahr ist auch die ‚Waller Mitte‘ mit dabei!

Kulturhaus Walle

https://www.kulturhauswalle.de/stadtteilfest/

Festival/Feste
18.6.2022
18:00 Uhr

HOF:GESTALTEN 18.06.-24.07.2022

6 Open-Air Events in Blumenthal

Ort

Hinter dem Alten Rathaus, Landrat-Christians-Straße 107

Kosten

Eintritt frei

Nach zwei Jahren PLATZ:GESTALTEN auf dem Blumenthaler Marktplatz wagen wir mit unserem ‚Umsonst & Draußen‘ Format einen Ortswechsel: In diesem Sommer möchten wir das Kulturangebot im Stadtteil aus dem Hinterhof des Alten Rathauses heraus beleben – in entspannterer Atmosphäre, bei gleichbleibender Vielfalt.

Von Country, über Märchenstunde und Rockabilly aus Bremen, bis Gypsy-Tango aus Argentinien erwartet die Besucher:innen ein feines Programm für Groß & Klein.

#1 | Sa | 18.06. | 18 Uhr | Flatbilly DeVille | Mofo, Honky Tonk, Country aus Bremen

Ein Typ aus Bakersfield, California trifft zwei Jungs und ’ne Deern aus Bremen, um gemeinsam Musik zu machen. Der Mann aus Bakersfield bringt die nötigen Gene für waschechte Country-Musik mit und die Bremer kommen ja schließlich auch vom Dorf. Flatbilly DeVille spielen amerikanische Traditionals und Eigenkompositionen aus dem Niemandsland zwischen norddeutschem Feldweg und den Appalachen. Der ultimative „Mofohonkytonksemitraditionalcountryrhythmandbooze“.

Flatbilly Mike – Guitar, Mandolin, Yowlin‘ | Karin SonicSmith Scott – Guitar & Sangin‘ | Till Billy – Banjo, Suitcase, Hollerin‘ | Sebi Speck Halz – Doghouse Bass | www.flatbilly.de http://www.flatbilly.de

#2 | So | 26.06. | 18 Uhr | Duo Kačenka | „Die Perlenauster oder Jiříks wundersame Reise“

Eine musikalisch-szenische Lesung nach einem mährischen Kunstmärchen: Ein Reisender, der in einem scheinbar normalen Café einkehrt, findet an seinem Tisch ein liegengelassenes Buch. Als er darin zu lesen beginnt, verwandelt sich alles um ihn herum und er befindet sich mitten in einer fantastischen Geschichte…Szenisch und musikalisch umgesetzt vom Bremer Duo Kačenka, mit Musik von Leoš Janáček und Bohuslav Martinů.

Kristina Schönbeck – Gesang | Katharina Hoffmann – Klavier | Martin Kirchhofer – Leser | Melanie Kuhl – Ausstattung, Bühnenbild | Radek Malý – Übersetzung und Dichtung | Für Kinder und Erwachsene | Dauer: 45 Minuten | www.duokacenka.de http://www.duokacenka.de

#3 | Fr | 01.07. | 18 Uhr | DreiDreiste | Musik mit Humor aus Bremen

DreiDreiste, das sind mit allen Wassern gewaschene Musiker aus Bremen, die mit all ihren Instrumenten zusammen fast eineinhalb Jahrhunderte Bühnenerfahrung im Gepäck haben und es sich nicht nehmen lassen, ihr Publikum leidenschaftlich zu umarmen. Sie schreiben, komponieren, spielen und singen mit viel Herz und ihrem besonders dreisten Humor. DreiDreiste stehen für Konzerte mit allerlei gehörigen Überraschungen.

Ewald Pipper – Gesang, Cajon | Jörg Heine – Gesang, Gitarre, Ukulele | Michael Schermer – Gesang, Bass | www.dreidreiste.de http://www.dreidreiste.de

#4 | Sa | 09.07. | 18 Uhr | Lichtenstein | Musik von „Cohens Erben“ aus Bremen

Die Bremer Band der leisen Töne, hat sich dem melancholisch-chansonesken Rock-Pop verschrieben. Seit einigen Jahren widmet sich die Band vor allem dem Werk des legendären Leonard Cohen. Trotz sehr eigener Interpretation seiner Lieder fühlen sich viele so sehr an den Meister selbst erinnert, dass manche begeistert von „Cohens Erben“ sprechen. Ein unterhaltsamer Konzertabend mit Songs, die etwas zu sagen haben, zwischen Poesie und Alltagslyrik.

Martin Fricke – Gitarre, Gesang, Songwriting | Effi Geffken – Gesang | Rainer Greffrath – Schlagzeug, Gesang, Blockflöte | Heinz Michallik – Bass, Guitarlele | www.lichtenstein-band.de http://www.lichtenstein-band.de

#5 | Sa | 16.07. | 18 Uhr | Stringtone Slingers | 100 % schlagzeugfreier Rockabilly aus Bremen

Die Stringtone Slingers bieten puren, schlagzeugfreien Rockabilly. Denn dass es ohne Schlagzeug geht und dabei viel urwüchsiger klingt, haben schon Johnny Cash oder der frühe Elvis bewiesen. Die drei Musiker, die man im norddeutschen Raum aus zahlreichen Combos kennt, führen diese ehrlichen Töne gemeinsam weiter. Ihre Musik, die Rhythm & Blues neu interpretiert und mit Country vermischt, sorgt für die perfekte Stimmung, um einen Sommerabend ausklingen zu lassen.

Ed, Faxe und Mr. Slapman eint mittlerweile ein Jahrzehnt dieser soliden und unverfälschten Musik mit Gesang, zwei Gitarren und einem slappin ́ Bass.

#6 | So | 24.07. | 18 Uhr | Tzigan | Gypsy Tango Trio aus Argentinien

Tzigan, beheimatet in Cordoba, gehört zu den namhaftesten Formationen im Bereich Tango, Jazz und osteuropäischer Musik. Das Trio verbindet Roma-Melodien und Gypsy-Swing aus Osteuropa mit der Sehnsucht des argentinischen Tangos. Ihre Stücke, die in Romani und Russisch gesungen oder nur instrumental gespielt werden, verwandeln sich in Geschichten, die Traditionen und Szenarios der Roma skizzieren: Frühlingsmorgen, kalte Nächte, Pferdegalopp in der Ferne….Tzigan lädt dazu ein, die Melodien Osteuropas und die Seele des argentinischen Tangos zu entdecken.

Alejandro Montero – Gitarre, Gesang | David Macchione – Geige, Gesang | Juan Sans – Akkordeon | www.tzigantrio.com http://www.tzigantrio.com

Über das NUNATAK: Betrieben von QUARTIER gGmbH setzt das NUNATAK als Kultur.Ideen.Raum. Impulse für kulturelle Teilhabe im Stadtteil. Regelmäßig finden hier kostenfreie Veranstaltungen mit lokalen bis internationalen Künstler:innen sowie Kreativ- und Beratungsangebote statt.

Festival/Feste
18.6.2022
15:00 – 22:00 Uhr

MIKROFESTIVAL #04

Quartiersfest mit Musik, Geschichten und Liegnitzwalk 

Ort

Liegnitzplatz, 28237 Bremen

Kosten

kostenfrei

Das Projekt EUROPA ZENTRAL und die Nachbarschaft aus dem Gröpelinger Liegnitzquartier laden am 18. Juni 2022 ab 15 Uhr zum gemeinsamen Feiern und Mitmachen mit Musik, Geschichten, Tanz, Spielen und Kunst zum Mikro Festival #04 ein. Das Festival findet auf dem Liegnitzplatz, der angrenzenden Liegnitzstraße und einem Teil der Johann-Kühn-Straße statt.

Tanz und Musik

Die musikalische Eröffnung um 15 Uhr machen die Kindertanzgruppe der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft DUNAV e.V. und Boyko Band mit der Tanzgruppe Magie. Die weltbekannten bulgarischen Volkstänze laden zum Mittanzen ein. Gefolgt vom Konzert des internationalen Chor „Klänge und Gänge“ und dem Open Mic für junge Rapper:innen, endet das Festival am Abend mit der Gröpelinger Band Sercan Music.

Kunstworkshops und Mitmachaktionen

Das Programm des Mikro Festivals wird begleitet von verschiedenen Kunstworkshops, die in der Europa Zentral Jurte stattfinden. Bei der Textilwerkstatt kann man ab 15:30 Uhr schöne Wanddekorationen aus Stoffen sowie Fäden herstellen und in der Storytelling Werkstatt können ab 17:30 Uhr gemeinsam neue Geschichten entstehen. Die Geschichtenerzählerin Mirjam Dirks aka. Paula die Postbotin für positive Post sammelt seit Wochen Geschichten im Quartier und erzählt diese gemeinsam mit den Anwohner:innen. Das sind Geschichten über Freundschaften und Nähe, Beziehungen, Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit.

Am Mosaik startet um 16:30 Uhr der Liegnitz Walk „Exkursion Müll“, der den Ursachen für das Vermüllen im Quartier auf den Grund geht. Fragen wie „Welcher Müll liegt eigentlich wo herum?“ oder „Was erzählt uns der Müll über unsere Gesellschaft?“ und „Was können wir gegen Müll im öffentlichen Raum tun?“ werden bei dem Rundgang über das Festivalgelände diskutiert und geklärt.

Gastroangebot

Für leckeres Essen und Trinken auf dem Festival sorgen die lokalen Gastronomien Eis Rubino, camVino und Zanobia Falafel mit ihrem kulinarischen Angebot. Dazu gibt es Mecos Grillspezialitäten und einen Stand der Sozialen Manufakturen. Die Nachbarschaft im Liegnitzquartier lädt zu einem Buffet mit Kaffee und Kuchen ein.

Kinderprogramm

Auch für die kleinsten Festivalbesucher:innen gibt es beim Mikro Festival eine Menge zu erleben. In der temporären Spielstraße können die Kinder mit Rollern und Skateboards aus dem Container der Spielplatz Initiative West e.V. herumsausen und auf dem Parkour vom Bemil klettern. Beim Mobilen Atelier können sie sich künstlerisch austoben und um 16:30 Uhr gibt es auf dem Liegnitzplatz einen lustigen Clown zu sehen.

Weitere Aktivitäten

Darüber hinaus finden sich auf dem Mikro Festival Stände zum Informieren und Mitmachen. Neben den Ständen der Bremer Stadtreinigung und der WabeQ mit ihrem Sprachangebot, ist auch das Beteiligungsverfahren rund um die Sanierung des Liegnitzplatzes dabei. Dort können Wünsche und Ideen zur Neugestaltung des Platzes eingebracht werden.

Auf dem Flohmarkt der Nachbar:innen des Liegnitzquartiers lässt es sich gemütlich trödeln und die eine oder andere Kostbarkeit finden.

Wir freuen darüber, das Archiv der Sprachen erstmalig auf dem Liegnitzplatz auszustellen. Zu hören sind in der Audioausstellung rund 45 Sprachaufnahmen aus dem Stadtteil, die die Sprachenvielfalt des Gröpelingens erfahrbar und hörbar machen.

100 % plastikfrei

Das Thema Nachhaltigkeit hat beim Mikro Festival Priorität. Nicht nur lädt der Liegnitz Walk zur „Exkursion Müll“ ein, Ideen zur Müllreduzierung werden auf dem Festival praktisch umgesetzt: Anstelle von Plastik wird bei den Gastroständen Einweggeschirr und -Besteck aus nachhaltigeren Ressourcen verwendet. Für das große Kuchen-Buffet wird komplett auf Einwegmaterialien verzichtet, das Geschirr dazu in einer Spülstraße selbst gespült. Beim Stand der Bremer Stadtreinigung gibt es Informationen zur Mülltrennung und -entsorgung und das Mobile Atelier macht gemeinsam mit dem Haus Neuland tolle Upcycling-Kunst aus alten Fahrradfelgen.

Das Mikro Festival #04 findet im Rahmen des Projekts EUROPA ZENTRAL – Leben im Liegnitzquartier statt. Das Projekt wird gefördert über das Modellprogramm ,,Utopolis – Soziokultur im Quartier“ im Rahmen der ressortübergreifenden Strategie Soziale Stadt „Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier“ des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwiklung und Bauwesen und der Beauftragten für Kultur und Medien.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit: Die Bremer Stadtreinigung, Spielplatz Initiative West e.V., Nachbarschaftstreff Mosaik, Gesundheitstreffpunkt West e.V., Haus Neuland (AWO), WabeQ gGmbH, Mädchen*zentrum, Spiellandschaft Stadt e.V., M2c, Deutsch-Bulgarische Gesellschaft DUNAV e.V., unterstützt von Wohnen in Nachbarschaften (WiN)

Samstag, 18. Juni 2022, 15-22 Uhr, Liegnitzplatz Gröpelingen, Eintritt frei.

Anfahrt: Linie 2, 3, 5 Haltestelle Use Akschen.

Kontakt: Kultur Vor Ort e.V., Tel 0421 9890700

www.europazentral.de

Festival/Feste
18.6.2022
19:00 Uhr

Poetry-Slam-Gala

Im Rahmen des internationalen Literaturfestival „Poetry on the road“

Ort

Theater am Leibnitzplatz

Kosten

15 €/12 €

Anmeldung

https://www.shakespeare-company.com/programm/20-jahre-poetry-on-the-road

Internationale Poetry-Slam-Gala rockt die bremer shakespeare company!


Spoken Word´s Finest – mit Bas Böttcher und Gästen


Bas Böttcher, (Deutschland), Babs Gons (Niederlande), Aron Boks (Deutschland), Temye Tesfu (Deutschland), Lucia Lucia (Deutschland). Moderation: Bas Böttcher

Festival/Feste
17.6.2022
ganztägig

Dancing in the Street 17.+18.6.2022

Die Bremer Innenstadt im Zeichen des Tanzes mit open-air-Bühne am Marktplatz 

Ort

Marktplatz Bremen

Raus in den hellen Tag: Am 17. + 18. Juni 2022 steht die Bremer Innenstadt wieder ganz im Zeichen des Tanzes. Auf der open-air-Bühne am Marktplatz begeistern die Kompanie Of Curious Nature und viele weitere Tänzerinnen und Tänzer aus Bremen und Umgebung und entfachen die Lust an kreativer Bewegung – ein spannender Mix aller Stilrichtungen erwartet Innenstadtbummler und Passanten ebenso wie Tanzfans, die sich ganz gezielt auf den Weg machen. Vielfalt ist angesagt: Choreografien, Öffentliche Trainings, Walking Acts, Interviews und Blicke hinter die Kulissen des Tanzalltags, dazu präsentieren Tanzschulen ihre Dance-Classes – auch zum Mitmachen. Das Programm verdeutlicht, was bodies in motion alles erzählen können.

Mit Dancing in the Streets zeigen TanzRAUM Nord und steptext dance project in Kooperation mit dem Landesverband TanzSzene Bremen, wie sich Tanz in jeden Tag, an jedem Ort integrieren lässt und damit unsere (Er-)Lebenswelten kommentiert. Das Publikum bleibt stehen oder setzt sich, guckt und genießt, oder geht nach kurzen Momenten weiter, beschwingter als zuvor.

Das Outdoor-Event ist für die Besucher*innen kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

DETAILLIERES VERANSTALTUNGSPROGRAMM
(Änderungen vorbehalten)

FR 17.6.
Moderation: Marion Amschwand

13.30 – 13.40 Uhr: Begrüßung

13.40 – 14.00 Uhr: Tanzschule Cordero Lopez
Die Tanzschule Cordero Lopez präsentiert kurze Performances aus den Bereichen Kindertanz, Salsa, HipHop und Dancehall/Reggeaton und lädt zum Mitmachen ein.

14.00 – 14.30 Uhr: Bremen Fashion Days
Dancing in the Streets kooperiert in diesem Jahr mit den Bremen Fashion Days 2022 und zeigt Verbindungen zwischen Mode, Tanz und Kostümdesign. Erlebt Tänzer*innen in der Mode des Labels Touch of Rwanda Fashion Design.

14.30 – 14.45 Uhr: The African Dance Connection 2022
Die African Dance Connection ist eine Tanzgruppe von Bremer*innen aus verschiedenen afrikanischen Ländern, die das reiche kulturelle Tanzerbe des afrikanischen Kontinents präsentieren: bunt und dynamisch.

15.00 – 15.20 Uhr: Northern Tribal Collective: FatChanceBellyDance®Style / Katrin Brünjes
Von der stolzen und kraftvollen Säbel-Performance bis zu fröhlich fliegenden Röcken mit Shimmy auf den Hüften: FatChanceBellyDance® Style ist 100% Improvisation, Energie und Dynamik – der einzigartige Tanz entsteht im Hier und Jetzt.

15.30 – 16.00 Uhr: Solo und Duett von und mit Markus Hoft
Der Tänzer Markus Hoft zeigt sein aktuelles Solo zum Thema „Frieden“ – er verortet es an der Schnittstelle von clowneskem und zeitgenössischem Tanz. Im Anschluss beweist er im Duo mit der Tänzerin Angela Mara Florant seine Expertise in der Contact-Improvisation.

16.00 – 16.15 Uhr: „reCycle“ (Ausschnitte) / tanzbar_bremen
tanzbar_bremen beteiligt sich mit Ausschnitten aus der neuen Tanzproduktion „reCycle“ in einer Choreografie von Günther Grollitsch. Das Stück feierte im April im Theater Bremen Premiere. Mit Jenny Ecke und Till Krumwiede.

16.30 – 17.00 Uhr: Casa Cultural
Auch in diesem Jahr animieren die Tänzer*innen von Casa Cultural das Publikum wieder mit ihren mitreißenden Performances im Bereich Zumba, Salsa Suelta Afrobeats/Afrohouse zum Mittanzen!

17.00 – 17.30 Uhr: Tanzarena
Freut euch auf Acts zu unterschiedlichen Styles wie Heels Dance, Videoclip Dancing und Latin Fusion – präsentiert von der Tanzschule Tanzarena und in Choreografien des Bremer Choreografen Michele Cantanna.

17.30 – 18.00 Uhr: Indischer Volkstanz / Noopur Kapoor Bhandari
Die Tänzerin Noopur Kapoor Bhandari zeigt mit ihrer Tanzgruppe indische Volks- und Straßentänze.

18.00 – 18.30 Uhr: Impuls e.V.
Impuls e.V. und Leiterin Inge Deppert präsentieren eine Lecture Performance zum zeitgenössischen Tanz mit tänzerischem Input und Improvisationen.

18.30 – 19.00 Uhr: „Latin Joy“ / Aniel Argamonte & Theresa Windmann
„Latin Joy“ ist ein Tanzprojekt für authentische Lateinamerikanische Tänze, bei dem alle mitmachen können.

19.00 – 19.30 Uhr: „Breaking“ / „Escaflow Family“
Timo Bölte aka Tiim-Oh ist seit Anfang 2022 Kader Trainer für das Bremer Olympia Breaking Team und präsentiert mit seinen Tänzer*innen zum Abschluss des ersten Festivaltages eine dynamische Breaking-Performance.

Ab ca. 19.15 Uhr WALK ACT „Gassi Gäng“ / tanzwerk bremen – Rolf Hammes
Zauberhafte, unbekannte Wesen tauchen wie zufällig in der Bremer Innenstadt auf, verweilen hier und dort und entschwinden wieder. Sie flanieren kreuz und quer über den Marktplatz und entwerfen dabei ein poetisches Universum.

——

SA 18.6.
Moderation: Marion Amschwand

13.00 – 13.10 Uhr Begrüßung

13.10 – 13.55 Uhr: Öffentliches Training / Of Curious Nature
Das in Bremen ansässige Tanzensemble Of Curious Nature in der Künstlerischen Leitung von Helge Letonja gibt Einblicke in den Probenalltag und lädt zum Öffentlichen Training ein (Trainingsleitung: Keith Chin).

14.00 – 14.15 Uhr: Peques / young artists
Seit 2020 trainiert Augusto Jaramillo Pineda, Künstlerischer Leiter der young artists (Jugendlabel von steptext dance project) auch Kinder im Grundschulalter. Seine aktuelle Gruppe bringt u.a. Ausschnitte aus dem Bühnenstück PEIRAS auf die Bühne.

14.15 – 14.45 Uhr: Bounce n‘ Boogie
Insgesamt 8 Gruppen der Tanzschule Bounce n‘ Boogie zeigen bei ihrem Auftritt fantasievolle Performances und die Vielfalt des Tanzes.

14.45 – 15.00 Uhr: Capoeira Dandara
Die Tanzschule Capoeira Dandara gibt Einblicke in das Tanzprojekt „Cheguei na Maré“ für geflohene Kinder und Jugendliche aller Herkünfte.

15.00 – 15.15 Uhr: Nika’s Dance Studio by Veronika Berger
Eine Kinder- und eine Jugendgruppe der Tanzschule Nika’s Dance Studio präsentiert Commercial Pop und Street Jazz.

15.15 – 15.45 Uhr: Grün Gold Club Bremen e.V.
Der Grün-Gold-Club betritt mit Lateinamerikanischen Tänzen die Bühne – mit dabei sind auch viele junge Nachwuchstänzer*innen aus der GGC Talentschmiede. Das A-Team des GGC ist amtierender Deutscher-, Europa- und Weltmeister.

15.45 – 16.15 Uhr: Tanzwerk Bremen
Das Tanzwerk Bremen zeigt Auszüge aus seinem vielfältigen Programm: Mit dabei sind u.a. die Gruppe „Jung & Wild“, zwei inklusive Jugendduette, ein Kindertanz und eine zeitgenössische Performance.

16.15 – 16.45 Uhr Tanz im Lichthaus
Die Tanzschule „Tanz im Lichthaus“ und Leiterin Carolin Böse-Krings laden mit einer animierenden Performance zum Zuschauen und Mitmachen ein: Lasst euch mitreißen!

16.50 – 17.00 Uhr: Deutsch-Bulgarische Gesellschaft DUNAV e.V.
DUNAV präsentiert mit seiner Tanzgruppe „Die Bremer Stadttänzer“ bulgarische Volkstänze.

17.00 – 17.30 Uhr: „Oh Mother“ & „Hamlet?“ / Leila Bakhtali & Oh Changik
Leila Bakhtali & Oh Changik schlagen eigene künstlerische Wege ein und zeigen Ausschnitte ihrer neuesten Solokreationen, die am 1. Juli in der Schwankhalle Premiere feiern.

17.45 – 18.00 Uhr: Ballettschule Dawson
Beim Auftritt der Ballettschule Dawson könnt ihr euch auf je zwei Choreografien aus dem Bereich Ballett und Modern Dance freuen.

18.00 – 18.10 Uhr: LAB
Eine Gruppe begeisterter junger Tänzer*innen gibt einen kurzen Einblick in ihr Können – lasst euch überraschen!

18.10 – 18.40 Uhr: Bremen Fashion Days meets Of Curious Nature
Erlebt Mode der Desinger*innen der FAEX – Bremer Fashion Days und die Kostümwelt von Of Curious Nature – Tanzperformance inklusive!

18.40 – 19.00 Uhr: El Huracan / Diana Cortés
Die Tänzerin Diana Cortés betritt mit ihrem Solostück „El Huracan“ die Bühne auf dem Bremer Marktplatz.

19.00 – 19.30 Uhr: „UN-ZEIT“ (Ausschnitte) / Of Curious Nature
Das 10-köpfige Ensemble Of Curious Nature zeigt Ausschnitte aus ihrer aktuellen Produktion „UN-ZEIT“ in einer Choreografie des Künstlerischen Leiters Helge Letonja.

19.30 – 20.00 Uhr: „Miadénou“ / Forêt Sacré
Den zweiten Festivaltag beschließen wir mit einer mitreißenden Performance des Ensembles Forêt Sacré. Die Kurzperformance zu live gespielten afrikanischen Trommelklängen handelt von den vier Elementen und beschwört diese mit Maskentänzen und Freudenschreien herauf.

Dancing in the Streets 2022 wird unterstützt durch DIEHL+RITTER /TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm Tanz, und vom Senator für Kultur Bremen. Veranstaltet von der TanzRAUM Nord gUG und steptext dance project in Kooperation mit dem Landesverband TanzSzene Bremen.

Festival/Feste
17.6.2022
19:00 Uhr

Poetry bei Shakespeares

Im Rahmen des internationalen Literaturfestival „Poetry on the road“

Ort

Theater am Leibnizplatz

Kosten

15 €/ 12 €

Anmeldung

https://www.shakespeare-company.com/programm/poetry-bei-shakespeares

Herausragende internationale Sprachkünstler:innen kommen zur poetischen Standortbestimmung in die bremer shakespeare company. Die Vielfalt der Poesie, endlich wieder live auf der Bremer Bühne.


Das Internationale Literaturfestival poetry on the road ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Bremer Kulturlebens. Nach zwei coronabedingt virtuellen Ausgaben präsentiert das 23. Festival »poetry on the road« jetzt wieder zeitgenössische Poesie in Verbindung mit anderen Künsten, live und in Farbe – gesprochen, musikalisch, visuell.


Von klassischer Lesung über Poesiefilme bis Slam Poetry reicht das Spektrum der Dichter:innen, die an diesem Abend performen werden.

Die Künstler
Volha Hapeyeva (Belarus), Jan Wagner (Deutschland), Federico Italiano (Italien), Lyuba Yakimchuk (Ukraine – angefragt), Edouard Escoffet (Spanien), Maud Vanhauwaert (Belgien), Judith Zander (Deutschland), Elom 20ce (Togo)


Festival/Feste
14.6.2022
jeweils 17:30 Uhr

„look & roll“ 14. – 15.06.2022

Internationales Kurzfilm Festival zum Thema Leben mit Einschränkungen, mit Behinderungen und im Alter

Ort

city46, Saal 1, Birkenstrasse 1, 28195 Bremen

Kosten

€ 9.-, ermässigt € 5.50

Anmeldung

ticket(a)city46.de
Tel.: 0421 957 992 90

Willkommen bei „look & roll“, dem internationalen Kurzfilmfestival, das sich seit der ersten Ausgabe 2006 dem Leben mit Einschränkungen, mit Behinderungen und im Alter widmet.

Dienstag, 14. Juni 2022, 17.30h

Wir freuen uns auf unseren ersten Besuch im hohen Norden und präsentieren am ersten Abend gemeinsam mit dem Filmbüro Bremen sechs Kurzfilme über das Leben mit einer Behinderung. Die Vorführung findet im CITY 46 statt, das für Gäste im Rollstuhl erschlossen ist. Alle Beiträge werden mit deskriptiven Untertiteln und einer Audiodeskription in deutscher Sprache angeboten.

Wir freuen uns auch sehr auf das Gespräch mit Elena Wiele, der Protagonistin in «Körpergedächtnis».

Für den Zutritt gelten die aktuellen Regelungen im Zusammenhang mit Corona. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Begrüssung und Moderation:
Ilona Rieke, Filmbüro Bremen
Elena Wiele, Jury-Mitglied bei look&roll 2010
Gerhard Protschka, Festivalleiter look&roll

Das Programm des Abends

####

Mittwoch, 15. Juni 2022, 17.30h

Wir freuen uns sehr auf den zweiten Auftritt im Rahmen unseres Besuchs und präsentieren im Kino CITY 46 gemeinsam mit dem Filmbüro Bremen fünf Kurzfilme über das Leben im Alter. Das Kino ist für Gäste im Rollstuhl erschlossen. Alle Beiträge werden mit deskriptiven Untertiteln und einer Audiodeskription in deutscher Sprache angeboten.

Wir freuen uns sehr auf das Gespräch mit Regisseurin Astrid Menzel («Nicht im Traum»).

Für den Zutritt gelten die aktuellen Regelungen im Zusammenhang mit Corona. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Das Programm des Abends

https://www.lookandroll.ch

Festival/Feste
10.6.2022
18:30 – 22:00 Uhr

FEST DER FRAUEN*

Internationales Fest für Frauen* und Mädchen mit Kunst, Musik und gemeinsamem Tanz

Ort

Kunsthalle Bremen, Am Wall 207, 28195 Bremen

Kosten

Eintritt frei

Die Kunsthalle Bremen wird wieder zu einem großen Wohnzimmer. Um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu feiern, laden wir alle Frauen* und Mädchen* zu einem rauschenden, internationalen Fest mit Kunst, Musik und gemeinsamem Tanz ein. Der Abend startet mit einem mehrsprachigen kulturellen Programm in der Ausstellung und parallel stattfindenden Kinderaktionen für Mädchen* (10+).

18:30 Uhr – Einlass

ab 18:30 Uhr – Kinderaktionen für Mädchen (10+)

19:00 Uhr – Gesang, Tanz und mehrsprachige Führungen in der Ausstellung

20:00 Uhr – Party

Ein Format von Element 3 e.V.


Gefördert im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

Medienpartner: COSMO

Festival/Feste
9.6.2022

LA STRADA Zentrum 9.-12.06.2022

Internationales Festival der Straßenkünste 

Ort

Wallanlagen, Bremen

Vom 09. – 12. Juni 2022 kehrt LA STRADA mit einem ausgesuchten Programm, neuen Shows und der Sehnsucht nach Live-Erleben zurück in die Bremer Wallanlagen. 

https://lastrada-bremen.de//innenstadt

Festival/Feste
25.5.2022
25.-29.5.2022

Mittenmang 25.-29.05.2022

Inklusives Theaterfestival

Ort

Theater Bremen

Anmeldung

mittenmang-festival.de

Im Mittelalter wurden Menschen mit Behinderung auf sogenannten Narrenschiffen aus der Stadt gebracht und auf dem offenen Meer dem Tod überantwortet.

Rund 600 Jahre später gehen die Narren in Bremen von Bord, auf die Bühne und weigern sich, weiter die Rollen zu spielen, die ihnen von der Gesellschaft zugeteilt wurden. „Mittenmang“, das Festival mit behinderten und nicht behinderten Künstler:innen aus aller Welt, startet mit dem „Narrenschiff“ in die diesjährige Ausgabe – die Inszenierung von Monster Truck und Platform-K weist den Weg in ein überbordendes Programm voller Selbstermächtigung, Teilhabe, Körperlichkeit, Spaß und Party!

In „Welt ohne uns“ sezieren Meine Damen und Herren zusammen mit SKART & Masters of the Universe in opulenter Bildsprache und mit morbidem Humor den Kreislauf des Lebens.

Das RambaZamba Theater beleuchtet in der russischen Märchenkomödie „Der Drache“ das uralte und hochaktuelle Spannungsverhältnis von Tyrannei, Macht und Machtmissbrauch.

Theater Stap zieht in „Kraakpand“ (Das besetzte Haus) alle künstlerischen Register und feiert die Groteske, während sich Theater Hora und vorschlag:hammer in „Das kranke Haus“ dem Komplex Krankenhaus und seiner medialen Inszenierung widmen.

Das Glad Teater, Hijinx Theatre, tanzbar_bremen, Theater Thikwa und manch anderes inklusives Ensemble – das Blaumeier Atelier natürlich mittenmang – vervollständigen den Programmreigen in den Spielstätten und täglich auf dem Goetheplatz, während alles auf die Party von, mit, um das Londoner Kollektiv Drag Syndrome hinausläuft: „Drag Night Mittenmang!“

Veranstalter: Lebenshilfe Kunst und Kultur gGmbH in Kooperation mit dem Blaumeier-Atelier und dem Theater Bremen.

Weitere Infos unter:
mittenmang-festival.de


blaumeier.de

Festival/Feste
20.5.2022
20:00 Uhr

Gender Blender 20.05.2022

Magischer Performance Abend für Queers

Ort

Bürgerhaus Weserterrassen e.V., Osterdeich 70b, 28205 Bremen

Kosten

Eintritt frei

Anmeldung

Auftritt Anmeldung an genderblender@tutanota.com

Gender Blender ist ein Abend von Queers für Queers an dem alle dazu eingeladen sind, sich die Bühne zu nehmen: Ganz nach dem Motto DIY (do it yourself) – lasst uns gemeinsam einen Ort zum uns ausprobieren bauen und Atmosphäre schaffen, um Texte, Witz, Trauer, Wut und Energie zu teilen.

Ob Drag, Lipsync, Tanz oder Song Performance, spoken word, slam, Gedichte oder Geschichten erzählen – hier soll Raum sein sich darzustellen, sich mit den Menschen im Raum zu verbinden, Eigenes zu teilen und Selbstverständlichkeiten in Frage zu stellen. Lasst uns unterschiedliche Identitäten und Performances feiern.


Du hast Lust zu performen oder mitzumachen oder eine Idee oder Anmerkung? Melde Dich für einen Auftritt bzw. Zeit auf der Bühne am besten jetzt schon, aber auch ganz ungezwungen und spontan am Abend selbst. Kontakt: genderblender@tutanota.com

Schwarze Menschen, Indigene und People of Color haben Vorrang bei Performances.
Mit Unterstützung des Autonomen Feministischen Referats Uni Oldenburg

Bürgerhaus Weserterrassen e.V.
Osterdeich 70b
28205 Bremen
www.weserterrassen.com

Festival/Feste
11.5.2022
16:00 – 20:00 Uhr

belladonna: Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür im Rahmen des Tags der 35 deutschsprachigen Frauenarchive

Ort

belladonna bremen, Sonnenstraße 8, 28203 Bremen

Kosten

Eintritt frei, offen für alle Interessierten

Anmeldung

erforderlich bei https://www.belladonna-bremen.de

Im Rahmen des Tags der 35 deutschsprachigen Frauenarchive haben Sie die Gelegenheit, unser Team und die verschiedenen Arbeitsbereiche kennenzulernen. Was ist das Besondere an belladonna – Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen? Und warum ist das belladonna-Archiv eines der größten und bedeutendsten Frauenarchive Deutschlands?

Das und mehr erfahren Sie aus unserer fast 35-jährigen Geschichte in lockerer Atmosphäre, danach öffnen wir das Archiv für Sie und später gibt es das kulturelle Highlight!

16 Uhr: Begrüßung mit Schnittchen, Sekt und Selters

Das belladonna-Team stellt sich und die aktuellen Projekte vor.

17 Uhr: Führung durch das Archiv und die Bibliothek

Blicken Sie hinter die Kulissen unseres Archivs und entdecken Sie spannende Dokumente aus früheren und jetzigen Zeiten der Frauenbewegungen wie Plakate, Zeitschriften, Flugblätter, Buttons u.v.m.

18 Uhr: Musikalisches Bühnenstück „Der lange Weg der Emanzipation“ von Stefanie Golisch

Lassen Sie sich verzaubern von der humorvollen und zugleich informativen Darbietung der Sängerin Stefanie Golisch.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlicher Unterstützung des Beirats Östliche Vorstadt und Mitte

https://www.belladonna-bremen.de

Festival/Feste
4.5.2022

TANZ Bremen 4.-15. Mai 2022

Internationales Tanzfestival Bremen

Ort

verschiedene Spielorte in Bremen

Anmeldung

https://www.tanz-bremen.com

Raum gibt das Festival in diesem Jahr besonders den künstlerischen Perspektiven von Frauen, ihrer Tanzsprache und ihren Themen. Für den FOKUS KANADA lädt TANZ Bremen fünf Europa- und eine Deutschlandpremiere ein – vorwiegend von Künstler:innen, die bisher selten oder noch gar nicht in Deutschland zu sehen waren.

Das internationale Spektrum ergänzen Produktionen der lebendigen Bremer Tanzszene. So zeigen wir aktuelle Produktionen der freien Szene ‚Made in Bremen‘. Das Unusual Symptoms/Theater Bremen Special spiegelt die Vielfalt, die sich durch die Zusammenarbeit mit internationalen Choreograf*innen oder durch den Mix von Genres ergibt.

Die Begegnung zwischen zeitgenössischem und urbanem Tanz steht im Mittelpunkt eines Labors, das im Vorfeld des Festivals Fragen zum öffentlichen Raum thematisiert, und des SYNERGY BATTLES, mit dem TANZ Bremen fulminant enden wird.

Mit den DIGITAL DIALOGUES konnten wir letztes Jahr ein neues, internationales Austauschformat für TANZ Bremen ausprobieren und Fassaden in Bremens Stadtraum als Bühne entdecken. Mit den DIGITAL DIALOGUES II und jungen Tänzer:innen aus Bremen und Bobo Dioulasso in Burkina Faso knüpfen wir nun daran an und projizieren Tanz im XXL-Format.

Teilhabe ermöglichen, neue Räume vor allem im Stadtraum erschließen, Zufallsbegegnungen mit dem Tanz gestalten – das zieht sich als roter Faden durch das Programm. Fassaden, öffentliche Plätze und Grünanlagen werden zur Spielfläche. Die Bühne wird geöffnet, wird zum Versammlungsraum für Künstlerinnen und Zuschauerinnen und zur Tanzfläche. Miteinander tanzen, singen und vorsichtig wieder näher rücken. Nach zwei Jahren Social Distancing werden Teilhabe, gemeinsames Erleben und solidarisches Handeln wieder großgeschrieben. Wir setzen auf die Freiheit der Kunst mit ihrer völkerverbindenden Kraft und feiern jetzt den Tanz.

Dazu möchten wir Sie herzlich einladen!

Sabine Gehm und Team

Festival/Feste
23.4.2022
17:00 Uhr

Tag der offenen Tür Atelier »RESIDANCE«

Neueröffnung & Tag der offenen Tür des Quartier-Ateliers in Tenever

Ort

Quartier-Atelier RESIDANCE, Ludwigshafener Straße 2b, 28325 Bremen

Das QUARTIER-Atelier in Tenever heißt jetzt „RESIDANCE“ 

Quartier gGmbh lädt herzlich zur offiziellen Eröffnung der frisch renovierten Räumlichkeiten in Tenever und stellt den Besucher:innen bei dieser Gelegenheit das Konzept von RESIDANCE vor.

Außerdem wird das Ergebnis vom QUARTIER Osterferien Workshop Tanz mal leise!, gefördert von ChanceTanz in Kooperation mit Fitpoint und HoodGirlz präsentiert.

www.quartier-bremen.de 

Festival/Feste
14.4.2022

jazzahead! Festival 14.04.- 01.05.2022

Internationales Festival des Jazz in Bremen

Ort

Bremen, verschiedene Veranstaltungsorte

Anmeldung

https://jazzahead.de

Jährlich zwei Wochen im April findet das jazzahead! Festival in Bremen statt. Um den weltgrößten Branchentreff der Jazzszene herum gestalten wir mit zahlreichen Kooperationspartner ein stadtweites Musik- und Kulturprogramm.
Im besonderen Jahr 2022 wird auch unser Programm besonders: Wir gehen davon aus, dass wir erstmalig nach zwei Jahren vor Ort und mit Publikum das Festival begehen werden! Außerdem bringt das jazzahead! Festival die Kulturszene eines jährlich wechselndes Partnerlandes nach Bremen.

Vom 14. April bis 1. Mai 2022 steht Bremen ganz im Zeichen kanadischer Kultur und ab dem 28 April ganz im Zeichen des internationalen Jazz.

https://jazzahead.de

Festival/Feste
26.3.2022
11:00 – 18:00 Uhr

40 Jahre »Brodelpott«

Von der Initiative zum Kulturhaus! Tag der offenen Tür anlässlich des Jubiläums des Kulturhaus Walle Brodelpott.

Ort

Kulturhaus Walle Brodelpott, Schleswiger Straße 4, 28219 Bremen

Das Jahr 2022 ist für unser Haus etwas ganz Besonderes: Vor genau 40 Jahren – im März 1982 – wurde die »Kulturinitiative Brodelpott e.V.« an der Elisabethstraße 134 in einem kleinen ehemaligen Ladengeschäft eröffnet!

Unseren 40. Geburtstag wollen wir mit einer Feierstunde und einem Tag der offenen Tür begehen und die vielschichtige Arbeit unseres Geschichtskontors, der Werkstätten, des Ausstellungsbereiches und der Bibliothek präsentieren. Das Bibcafé ist ebenfalls geöffnet.

Veranstaltungsprogramm:

11:00 Kinder-Theater „Die Geschichtenfinderinnen“ – Improvisationstheater für Kinder ab 4 Jahren. Alles hat seine Geschichte, über alles kann eine Geschichte erzählt werden und genau das machen die! Mit Ina Schenker & Tinka Klindtwort vom Improtheater Bremen


Ab 12:00 open end – offene Tür im Kulturhaus mit Café, Bibliotheksflohmarkt und Bremensien-Flohmarkt mit antiquarischen Raritäten (das Geschichtskontor ist geöffnet)


14:00 Workshop: Mosaiktrittsteine für den Garten


16:00 »Anbiet« mit Hafenmelodien und Schlagern aus den 50er und 60er Jahren


17:00 Vom Osterfeuerbergviertel ins Heimatviertel – historischer Rundgang mit Christine Glenewinkel


***Es gilt die 3G-Regelung. Innerhalb des Hauses empfehlen wir das Tragen einer FFP2-Maske

www.kulturhauswalle.de